Tee-Zeit: Entspannung pur

Entspannung Tee

In der kalten und dunklen Jahreszeit verkrümeln wir uns gerne unter die Bettdecke und machen es uns Zuhause mit Kerzen, Wärmflasche und einem leckeren Tee gemütlich. Nicht erst gedämpftes Licht und eine Kuscheldecke lassen uns entspannen und bereiten uns auf einen erholsamen Schlaf vor. Allein schon die „Tee-Zeremonie“, also die Zubereitung des Tees, kann Körper und Seele signalisieren, abzuschalten.

Manchmal sind es auch die einfachen Dinge, die uns gut tun. Heißes Wasser kann Krämpfe im Inneren des Körpers lösen. Gepaart mit einigen Wurzeln, Blättern oder Blüten kann ein Aufguss sehr viel Gutes bewirken und sogar Beschwerden lindern.

Diese Kräuter wirken wahre Wunder

Baldrian

Die Stoffe werden aus der Wurzel der Baldrianpflanze entnommen und haben bekanntlich eine beruhigende Wirkung. Mit einem Baldrian Tee steht einem entspannten Abend nichts mehr im Wege. Besonders eignet sich dieser Kräutertee, um vor dem Schlafengehen Körper und Seele runterzufahren.

Kamille

Extrakte der Kamillenblüten haben nicht nur eine beruhigende Wirkung, sondern sind auch aus medizinischer Sicht sehr hilfreich. Kamille hemmt Entzündungen der Atemwege und ist bei leichten Erkältungen sehr empfehlenswert.

Holunderblüte

Auch die Holunderblüte kann bei Infekten gerade im Herbst und Winter für eine bessere Genesung sorgen, da sie die Schweiß- und Schleimproduktion begünstigen.

Fenchel

Gerade wenn wir etwas zu viel gegessen haben und sich ein Völlegefühl breit macht, eignet sich Fenchel,  um dem entgegen zu steuern. Auch bei ersten Erkältungssymptomen kann die „Arzneipflanze des Jahres 2009“ genutzt werden.

Tee-Zeit: Gut zu wissen

  • Die meisten Pflanzen entfalten ihre volle Wirkung bei 100 Grad kochendem Wasser. Nur der Grüne Tee sollte bei etwa 70 Grad Celsius übergossen werden, um alle Inhaltsstoffe beizubehalten
  • Die Qualität des Tees ist sowohl bei losen Mischungen als auch bei Teebeuteln gleich. Teebeutel sind gesundheitlich unbedenklich und geben die gleiche Menge an Wirkstoffen ab. Dennoch sollte auf eine lange Lagerung verzichtet werden, da sich sonst einige Stoffe zersetzen.
  • Abwechslung! Es empfiehlt sich, regelmäßig verschiedene Teesorten und Hersteller auszuprobieren, um seine Kräuter-Vorliebe nicht zu einseitig werden zu lassen. „Abwechslung ist eine gute Medizin für die meisten Leiden.“ (Christine von Schweden,1626 – 1689)

Trinkt ihr auch gerne Tee? Welche Sorten bevorzugt ihr?

Kategorien: Schlaf gut