Cool bleiben in heißen Sommernächten

Hitze im Schlafzimmer

Ihr kriegt in heißen Sommernächten kein Auge zu? Trotz Hitze gut gelaunt und ausgeschlafen in den nächsten Tag starten, mit unseren Tipps kein Problem.

  1. Frische Luft ist das Zauberwort! Besonders morgens ist die Luft noch frisch und kühl. Also: Fenster auf und gut durchlüften. Danach das Fenster schließen oder auf Kipp stellen. Ein einfacher Tipp mit großer Wirkung.
  2. Weniger ist mehr. Greift in warmen Nächten zu leichter Kleidung. Ein dünner Pyjama, ein Sommer-Nachthemd oder ein T-Shirt und eine kurze Hose sind vollkommen ausreichend.
  3. Ganz ohne Decke geht es nicht. Trotz steigenden Temperaturen mögt ihr nicht auf euer Bettzeug verzichten? Probiert es doch mit einem Bettwäsche-Bezug ohne Bettdecken-Inlett oder einem einfachen Laken.
  4. Verzichtet auf Ventilatoren und Zugluft in der Nacht, das gibt nur eine eklige Erkältung. Um für ausreichen Luftaustausch zu sorgen, könnt ihr euren Ventilator ans Fenster stellen und eine halbe Stunde bevor ihr ins Bett geht ordentlich durchpusten.
  5. Leichte Mahlzeiten wie ein Melonensalat oder gedünstetes Gemüse liegen abends nicht so schwer im Magen. Lecker, gesund und leicht zu verdauen.
  6. Ihr duscht vorm Zu-Bett-Gehen, um euch abzukühlen? Verzichtete hierbei auf allzu kaltes Wasser. Um ein anschließendes Aufheizen eures Körpers zu vermeiden, braust euch am besten lauwarm ab.
  7. Jalousien – Check: Wusstet ihr, dass Jalousien, die in Innenräumen und nicht an der Außenfassade angebracht sind, dreiviertel mehr Hitze in den Raum lassen? Auch spezielle Sonnenschutzfolien können von außen an die Fenster angebracht werden, um ein lästiges Aufheizen eures Schlafzimmers zu vermeiden.
Kategorien: Schlaf gut