WIE HILFT ANTIALLERGISCHE BETTWÄSCHE? - GLOSSAR

Antiallergische Bettwäsche: Endlich erholsam schlafen

Reizhusten, Niesanfälle, Kopfschmerzen und tränende Augen: Kommen Ihnen diese Symptome bekannt vor? Eine Hausstaubmilbenallergie ist weit verbreitet und führt nicht selten zu Ein- oder Durchschlafproblemen. Antiallergische Bettwäsche kann Abhilfe schaffen und die allergischen Reaktionen deutlich abmildern. Hier erfahren Sie, was Allergiker beim Kauf von Bettwaren beachten müssen und wie spezielle Encasings gegen Milben funktionieren.

Inhalt:

Wer braucht antiallergische Bettwäsche?

Antiallergische Bettwäsche ist speziell auf die Bedürfnisse von Menschen abgestimmt, die unter einer Hausstaubmilbenallergie leiden. Die lästigen Symptome zeigen sich vor allem in der Nacht oder aber morgens unmittelbar nach dem Aufstehen. Dazu zählen gereizte Schleimhäute, juckende Haut, gerötete Augen und eine laufende Nase. Wenn auch Sie ähnliche Symptome bemerken, lohnt sich ein Besuch beim Arzt. Dieser kann eine etwaige Hausstaubmilbenallergie feststellen und passende Produkte empfehlen, die die anti-allergisch wirken und Ihnen eine erholsame Nachtruhe erleichtern.

Mehr

Gut zu wissen: Auch, wenn Sie sich ein Doppelbett mit einem Partner teilen, der kein Allergiker ist, sollten beide Betthälften mit antiallergischer Bettwäsche ausgestattet sein. Sonst wird der schützende Effekt zunichtegemacht.

Was zeichnet Bettwaren aus, die anti-allergisch wirken?

Auslöser der Hausstaubmilbenallergie sind die Ausscheidungen von Milben – kleinen, spinnenartigen Tieren, die sich in jedem noch so hygienischen Bett finden. Sie fühlen sich in einem feuchtwarmen Klima, wie es im Matratzeninneren gegeben ist, am wohlsten und ernähren sich von menschlichen Hautschüppchen. Sie vollständig loszuwerden ist leider unmöglich. Allerdings kann antiallergische Bettwäsche dazu beitragen, den ungebetenen Gästen die Neubesiedelung zu erschweren und ein trockenes, ausgeglichenes Klima im Schlafzimmer zu fördern.

Beim Kauf von Bettwaren, die anti-allergisch wirken, sollten Sie auf folgende Kriterien achten:

  • Hohe Atmungsaktivität
  • Möglichst engmaschiges Gewebe
  • Waschbar bei mindestens 60 °C
  • Abnehmbar durch einen Reißverschluss
Mehr

Als Materialien bieten sich unter anderem Naturfasern wie reine Baumwolle, Leinen oder Jersey an. Sie besitzen kühlende Eigenschaften und leiten die Feuchtigkeit, die nachts beim Schwitzen entsteht, zuverlässig an die Raumluft ab. Viele Hersteller versehen antiallergische Bettwäsche zudem mit dem deutlichen Hinweis „für Allergiker geeignet“.

Matratzenbezug

Sind Encasings gegen Milben für Allergiker empfehlenswert?

Oft liest man bei Hausstaubmilbenallergie die Empfehlung, antiallergische Bettwäsche mit sogenannten Encasings zu kombinieren. Der Begriff stammt vom englischen „to encase“ ab, was so viel bedeutet wie „umhüllen“. Bei Encasings handelt es sich also um schützende Zwischenbezüge, die den Kontakt mit Allergenen so weit wie möglich reduzieren sollen. Sie funktionieren wie eine Art Schutzschild gegen Milben und lassen sich über Matratze, Kopfkissen und Bettdecke ziehen. Dank ihres feinmaschigen Gewebes verhindern Encasings, dass ein Großteil der Allergene mit der Haut in Berührung kommt. Viele Allergiker berichten von einer deutlichen Verminderung der Symptome.

Wie gestalte ich meine Schlafumgebung möglichst anti-allergisch?

Antiallergische Bettwäsche ist ein wichtiger Schritt, um den Milben den Kampf anzusagen und gute Voraussetzungen für erholsamen Schlaf zu schaffen. Trotzdem können Sie als Allergiker noch mehr dafür tun, um die lästigen Symptome der Hausstaubmilbenallergie spürbar zu reduzieren. Dazu gehört ein Schlafumfeld, das anti-allergisch gestaltet ist:

  • Verbannen Sie unnötige Textilien wie Vorhänge und Teppiche aus dem Schlafzimmer.
  • Lassen Sie Bettdecke und Kissen morgens für eine halbe Stunde auslüften.
  • Wenden Sie Ihre Matratze monatlich.
  • Verzichten Sie auf einen Raumbefeuchter.
  • Lüften Sie das Schlafzimmer morgens und abends für etwa 5-10 Minuten (Stoßlüften).
  • Schlafen Sie bei einer möglichst niedrigen Raumtemperatur.

Zahlt die Krankenkasse für Allergiker-Bettwäsche?

Da die Hausstaubmilbenallergie hierzulande zu den häufigsten Allergien zählt, gibt es bei vielen Krankenkassen einen Zuschuss für antiallergische Bettwäsche. Manche Kassen übernehmen die Kosten für die Anschaffung sogar vollständig. Voraussetzung dafür ist ein entsprechender Allergienachweis durch ein Attest vom Hausarzt oder Allergologen. Damit Sie die Kosten erstattet bekommen, müssen Sie vor dem Kauf einen Antrag auf Förderung stellen. Einige Krankenhassen haben Verträge mit Herstellern von Allergiker-Bettwäsche. In dem Fall bekommen Sie die Bettwäsche nach Hause geschickt, können die Produkte aber nicht selbst auswählen.

Finden Sie passende Produkte

Topper BULTEX®
done
Gesamthöhe: ca. 7 cm
done
Bezug waschbar bis 60 °C
done
BULTEX® Kaltschaum
Merkliste
Topper BULTEX®
Neuheit
myNap Komfortmatratze
done
Note 2,1 von Stiftung Warentest 03/22 in 90x200 cm
done
7-Zonen-Kern aus Komfortschaum
done
Ergo Support Qualitätsprodukt
Merkliste
myNap Komfortmatratze

Wie pflege ich antiallergische Bettwäsche?

Für eine optimale Wirksamkeit sollten Sie Ihre Allergiker-Bettwäsche angemessen pflegen. Bereits ab einer Waschtemperatur von 60 °C sterben Milben und Keime ab. Noch effektiver ist eine Reinigung bei 95 °C, sofern die Herstellerangaben dies zulassen. Allergiker greifen am besten zu einem milden Waschmittel für sensitive Haut und verzichten auf Weichspüler, Wäscheparfums und sonstige Duftstoffe.

Auch das regelmäßige Wechseln ist wichtig, um eine hygienische Schlafumgebung zu gewährleisten. Wechseln Sie antiallergische Bettwäsche idealerweise wöchentlich. Bei Bedarf können Sie dabei eine Schutzmaske über Mund und Nase tragen, da beim Abziehen der Bettwäsche Allergene aufgewirbelt werden. Encasings müssen Sie hingegen nur etwa vierteljährlich in die Waschmaschine geben.

WEITERE TIPPS FÜR GUTEN SCHLAF

  • Mittagsschlaf
  • Kinder
  • besser schlafen
25. Mai 2022
Ab wann sollten Kinder keinen Mittagsschlaf mehr halten?

Wenn deine Kinder langsam größer werden, stellt sich dir vielleicht die Frage: Ab wann sollte es keinen Mittagsschlaf mehr für die Kleinen geben? Wir verraten dir, ab wann deine Kinder groß genug sind, um ihren spannenden Alltag ohne Mittagsschlaf zu bestreiten.

Weiterlesen
  • Sommerhitze
  • Nachtschweiß
  • Schwitzen im Schlaf
23. Mai 2022
Worauf starkes Schwitzen nachts hinweisen kann

Wenn du nachts durch starkes Schwitzen aufwachst, weil dir dein Pyjama buchstäblich am Körper klebt, fragst du dich bestimmt, ob das noch normal ist. Wir verraten dir, worauf starkes Schwitzen nachts hinweisen kann.

Weiterlesen
  • Nackenstützkissen
  • Schlafqualität
  • Entspannt Aufstehen
20. Mai 2022
Das richtige Kissen gegen Nackenschmerzen nach dem Schlaf

Wenn der Nacken verspannt ist und die Schultern verkrampfen, fällt ein guter Start in den Morgen schwer. Mit dem richtigen Kissen kannst du deine verkrampfte Nackenmuskulatur besser entspannen und endlich wieder erholsamen Schlaf genießen. Wir zeigen dir, worauf du achten solltest.

Weiterlesen
  • Mittagsschlaf
  • Kinder
  • besser schlafen
25. Mai 2022
Ab wann sollten Kinder keinen Mittagsschlaf mehr halten?

Wenn deine Kinder langsam größer werden, stellt sich dir vielleicht die Frage: Ab wann sollte es keinen Mittagsschlaf mehr für die Kleinen geben? Wir verraten dir, ab wann deine Kinder groß genug sind, um ihren spannenden Alltag ohne Mittagsschlaf zu bestreiten.

Weiterlesen
  • Sommerhitze
  • Nachtschweiß
  • Schwitzen im Schlaf
23. Mai 2022
Worauf starkes Schwitzen nachts hinweisen kann

Wenn du nachts durch starkes Schwitzen aufwachst, weil dir dein Pyjama buchstäblich am Körper klebt, fragst du dich bestimmt, ob das noch normal ist. Wir verraten dir, worauf starkes Schwitzen nachts hinweisen kann.

Weiterlesen
  • Nackenstützkissen
  • Schlafqualität
  • Entspannt Aufstehen
20. Mai 2022
Das richtige Kissen gegen Nackenschmerzen nach dem Schlaf

Wenn der Nacken verspannt ist und die Schultern verkrampfen, fällt ein guter Start in den Morgen schwer. Mit dem richtigen Kissen kannst du deine verkrampfte Nackenmuskulatur besser entspannen und endlich wieder erholsamen Schlaf genießen. Wir zeigen dir, worauf du achten solltest.

Weiterlesen
Zum Blog