Schlafen bei Hitze – Mit diesen Tipps schläfst du auch im Sommer gut

Schlafen bei Hitze

Es ist super warm und ihr bekommt kein Auge zu? Ihr wälzt euch von einer Seite auf die andere und hofft, dass ihr irgendwann endlich einschlaft? Wenn die Temperaturen in der Nacht nicht sinken, ist im Sommer oft nicht an Schlaf zu denken. Jeder kennt dieses Gefühl und die Situation in heißen Sommernächten einfach nicht einschlafen zu können. Wir haben für euch hilfreiche Tipps, wie ihr Schlafen bei Hitze erträglich macht.

Wenn wir schon die Hitze nicht komplett los werden können, so gibt es immerhin Methoden, die das Einschlafen und Durchschlafen in besonders warmen Sommernächten angenehmer machen. Damit du wieder deine wohlverdiente Nachtruhe genießen kannst – und der Einschlafprozess nicht mehr einem Schweißbad gleicht – haben wir hier unsere besten sieben Tipps für angenehmes Schlafen bei Hitze für dich zusammengestellt. Wenn ihr die warme Luft nicht mehr aushaltet und eure Zeit schon vor geöffnetem Kühlschrank verbringt, solltet ihr jetzt genau aufpassen. 😉

Tipp1: Alles eine Sache der richtigen Bettdecke

Eine kuschelige Bettdecke ist für den Winter genau richtig. Im Sommer solltest du allerdings besser darauf verzichten und lieber auf eine dünne, luftige Decke umsteigen. Diese macht das Schlafen bei Hitze wesentlich einfacher und angenehmer. So gelangt mehr Luft an die Haut und du kommst nicht so schnell ins Schwitzen. Und wenn man einfach ganz auf die Decke verzichtet? Da sich die Temperaturen nachts meist abkühlen, ist eine Bettdecke auch im Sommer sinnvoll, damit du dir keine Sommererkältung holst.

Tipp 2: Auf den Stoff kommt es an

Manchmal helfen auch schon Kleinigkeiten wie die Wahl des Stoffes für Bettwäsche und -laken. Eine glatte Oberfläche, wie die von Naturseide ist sehr angenehm auf der Haut. In heißen Sommernächten sind die atmungsaktiven Stoffe angenehm kühl und für uns ein absolutes Must Have! Leinen hat eine stark kühlende Wirkung und transportiert die aufgenommene Feuchtigkeit nach außen. Außerdem ist das Material sehr temperaturresistent und somit hygienischer als synthetische Fasern. Anschließende ist ein Waschgang mit 60 Grad von Vorteil.

Tipp 3: Morgens abdunkeln, abends luftig frisch

Gardinen zum Abdunkeln

An warmen Tagen solltest du das Schlafzimmer so kühl wie möglich halten. Das gelingt dir am besten, wenn du das Zimmer tagsüber abdunkelst und die Fenster schließt. Vor dem Schlafengehen kannst du dann wieder gut durchlüften. Die frische Luft sorgt dafür, dass du besser durchatmen und ganz nebenbei in den kühlen Abendstunden die Temperatur in deinem Ruhebereich um einige Grad verringern kannst. Somit sollte dem ruhigen Schlaf bei Hitze nichts im Wege stehen.

Tipp 4: Richtig abkühlen für guten Schlaf bei Hitze

Wer denkt, dass eiskaltes Duschen vor dem Zubettgehen für eine angenehme Abkühlung sorgt, irrt sich. Kaltes Wasser verengt die Blutgefäße. Dies führt dazu, dass der Körper die gespeicherte Wärme schlechter abgeben kann. Also nimm lieber eine lauwarme Dusche, damit die gespeicherte Wärme nicht beim Einschlafprozess plötzlich wieder abgegeben wird und dir noch wärmer als ohnehin wird.

Tipp 5: Leichte Kost

Verzichte am Abend auf schwer verdauliche, heiße und scharfe Gerichte. Steige stattdessen am besten auf Obst, Gemüse, Salat, Joghurt und Quark um. Ein leichtes Abendessen tut dem Körper gut und wird einfacher verdaut. Dadurch muss der Körper bei den sommerlichen Temperaturen nicht auf Hochtour arbeiten. Stattdessen kannst du schneller und entspannter einschlafen! Auch Alkohol solltest du nur in Maßen trinken, weil dieser den Körper nachts auf Trab hält. Eine leichte Weinschorle oder ein Cocktail zum Abendessen darfst du aber natürlich genießen. 😉

Tipp 6: Genügend Trinken

Getränke für heiße Sommernächte

Der Körper braucht im Sommer viel Wasser, weil wir sehr viel schwitzen. Daher ist es an heißen Tagen absolut wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Unser Tipp: Wasser mit Geschmack hilft uns oft mehr zu trinken. Verfeinere deine Getränke doch mal mit frischer Minze, Orange oder Zitrone. Du kannst auch eine Kanne Tee abkühlen lassen und mit Eiswürfeln zu deinem eigenen Eistee machen, um dich über ein erfrischendes Getränk ganz ohne Zucker zu freuen. Jedoch sollte das Trinken vor dem Schlafengehen nicht übertrieben werden. Denn wer unmittelbar vor dem Zubettgehen viel Wasser trinkt, tut seinem Magen keinen Gefallen. Also lieber tagsüber und abends immer wieder mal ein Glas Wasser zu dir nehmen, als zur Schlafenszeit einen ganzen Liter auf einmal zu trinken. 😉

Tipp 7: Der richtige Schutz

Nicht nur die Hitze, sondern auch Stechmücken und andere brummende Insekten können nachts im Schlafzimmer echte Nervenkiller sein. Hier kannst du mit einem Fliegengitter vor dem Fenster, einem Moskitonetz über dem Bett oder auch mithilfe von Zitrusöl entgegensteuern. Das hilft gegen die kleinen Nervensägen und lässt dich sogar mit geöffnetem Fenster in Ruhe einschlafen.

Schlafen bei Hitze mit Klimaanlage und Ventilator?

Wenn nichts mehr zu helfen scheint und die Temperaturen im Schlafzimmer immer weiter steigen, erscheinen eine Klimaanlage oder ein Ventilator wie eine gute Lösung. Bei beiden ist allerdings Vorsicht geboten, damit du dich nicht erkältest oder am nächsten Morgen mit Verspannungen aufwachst. Richte den kühlen Luftzug daher nicht auf deinen Kopf und achte darauf, dass es im Schlafzimmer nicht zu kalt wird. Um den Raum vor dem Schlafen abzukühlen, können sich die Geräte aber gut eignen – besonders im Dachgeschoss, wo es meist sehr heiß wird.

Wir wünschen dir angenehme Sommernächte und hoffen, dass mit unseren Tipps das Schlafen bei Hitze besser klappt!

Kategorien: Allgemein, Schlaf gut