Gesucht, gefunden – Diese Bettdecke ist genau dein Typ

Es ist alles eine Frage des Typs! Ihr schlaft abends frierend ein oder wacht morgens schwitzend auf? Damit das ein Ende hat, möchten wir euch diese Bettdecken ans Herz legen.

Der Frierer: Schön warm und super kuschelig
Ihr neigt schnell zu frieren und habt oft kalte Füße im Bett? Dann ist eine Daunenbettdecke genau das Richtige für euch! Sie speichert die Wärme in ihren Federn, sodass ihr euch rundum wohlfühlt und nicht mehr zittert. Kleiner Tipp für den Kauf: Umso größer die Daunen sind, desto wärmer wird’s euch im Bett.

Der Schwitzer: Schluss mit Schweiß

Wer morgens verschwitzt aufwacht, sollte unbedingt auf Naturhaardecken zurückgreifen. Schurwolle, Kamelhaar und Kaschmir sind hierfür ideal. Sie nehmen die Feuchtigkeit direkt auf und absorbieren sie wieder nach außen. Schwitzen kommt hier nicht mehr in Frage.

Der Allergiker: Hatschi!

Nächtliche Nies- und Juckreizattacken können ganz schön nerven und sind alles andere als erholsam. Allergiker sollten daher unbedingt waschbare und atmungsaktive Bettdecken verwenden. Am besten eignen sich hierfür Mikrofaserfüllungen. Zusätzlich gibt es spezielle Allergiker-Bezüge, die ebenfalls Hausstaubmilben fernhalten. So steht einem ruhigen Schlaf nichts mehr im Wege.

Kategorien: Schlaf gut