7 Schritte für ein gemütliches Zuhause

Schlaraffia Einrichtung Schlafzimmer Boxspringbett zuhause

Wer kennt das Gefühl, eine fremde Wohnung zu betreten und sich sofort pudelwohl zu fühlen? Doch wie bringt man diese Wohlfühlatmosphäre ins eigene Zuhause?

Schritt 1) Ordnung halten

Ein Klassiker: Neben der Arbeit bleibt kaum Zeit, die Wohnung ordentlich zu halten. Am besten ihr fangt an, mal so richtig auszumisten. Was brauche ich wirklich und was nicht? Unordnung entsteht häufig nur durch die Dinge,  die ihr eigentlich gar nicht braucht und immer achtlos zur Seite legt. Trennt euch von allem, was ihr nicht mehr benötigt.

Schritt 2) Die richtige Farbe

Alle Wände sind weiß und trotz cooler Einrichtung fühlt man sich nicht richtig wohl? Vielleicht braucht eure Wand mal einen neuen, frischen Ton! Tipp: Im Wohnzimmer und auch in der Küche könnt ihr gerne zu kräftigen Farben, wie türkis, gelb oder rot greifen – im Schlafzimmer dagegen kommt man eher zur Ruhe wenn die Wände in zarten Tönen, wie beige, rosé oder einem leichten mintgrün gestrichen sind.

Schritt 3) Die perfekte Lichtquelle

Einer der wichtigsten Faktoren für einen gemütlichen Raum ist die Beleuchtung! Nur die Deckenlampe zu benutzen erhellt zwar den gesamten Raum, sorgt aber nicht für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Nutzt ruhig drei bis vier verschiedene Lichtquellen: Stehlampen, kleine Tischlampen, Lichterketten oder ein paar Kerzen auf dem Tisch. Da kommt doch sofort Kuschelstimmung auf.

Schritt 4) Teppiche, Kissen und Plaids

Teppiche sind vor allem dann wichtig, wenn ihr euren Raum unterteilen wollt, z.B. in Wohn-und Ess -Bereich. Auch im Schlafzimmer kann ein kuscheliger, weicher Teppich die richtige Wohlfühlatmosphäre schaffen. Für ein gemütliches Zimmer braucht ihr außerdem Kissen und Plaids – verwendet ruhig verschiedene Materialen und Strukturen, das lockert eure Wohnung auf. Denn wer schnappt sich abends auf der Couch nicht gerne eine kuschelige Decke und ganz viele Kissen?

Schritt 5) Frische Pflanzen

Leere Ecken können wunderbar mit einer Pflanze verschönert werden. Das bringt Lebendigkeit und Frische in euren Raum und lockert ihn auf. Kombiniert ruhig viele verschiedene Pflanzen: nach oben wachsende, rankende, kleine Kakteen oder doch mal ein frischer, bunter Strauß auf dem Tisch. Pflanzen sind ein Muss für jeden gemütlichen Raum.

Schritt 6) Privatsphäre

Abends das Licht eingeschaltet und man hat das Gefühl durch die Fenster von draußen beobachtet zu werden? Legt euch Gardinen, Vorhänge oder Plissees in passenden Farben zu! Tipp: Greift lieber zu helleren Tönen, da Gardinen & Co sonst zu viel Tageslicht schlucken und den Raum kleiner wirken lassen.

Schritt 7) Das richtige Mobiliar

Auch eure Möbel tragen zum Großteil dazu bei, dass ihr euch wohlfühlt. Dabei ist es nicht nur wichtig, dass die Stücke stylisch aussehen, sondern auch, dass sie auch einen gewissen Komfort bieten. Unbedingt Probesitzen beim Möbelkauf bzw. Probeligen beim Bettenkauf! Zuletzt ist dann noch zu beachten, dass die einzelnen Möbelstücke gut miteinander harmonieren.

Am wichtigsten ist, dass ihr euch in eurem Zuhause wohlfühlt! Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

Kategorien: Allgemein, Schlaf gut, Schön gebettet