WAS IST DAS RAUMGEWICHT? - GLOSSAR

Raumgewicht: Was ist das eigentlich?

Auf der Suche nach einer neuen Matratze ist Ihnen der Begriff „Raumgewicht“ begegnet und Sie fragen sich, was es damit eigentlich auf sich hat? Wir verraten Ihnen, was das Raumgewicht über die Qualität und den Matratzenkern aussagt und wie Sie es mit einer einfachen Formel selbst berechnen können.

Inhalt:

Was versteht man unter Raumgewicht?

Das Raumgewicht einer Matratze (häufig RG abgekürzt) gibt an, wie viel Kilogramm Rohmasse in einem Kubikmeter der Füllung eines Matratzenkerns aufgeschäumt wurden und bezieht sich daher in erster Linie auf Kaltschaum-, Gelschaum-, Latex- und Viscoschaummatratzen. Während des Herstellungsprozesses wird die Rohmasse mittels ausgewählter Verfahren aufgeschäumt, wobei winzig kleine Lufteinschlüsse in das Material gelangen, sogenannte Poren. Diese Poren verhelfen Matratzen zu ihren positiven Eigenschaften wie Langlebigkeit, Atmungsaktivität und Formstabilität. Je nach Matratzenart und -kern variiert das Raumgewicht.

Hohes und niedriges Raumgewicht – Was sind die Unterschiede?

Matratzen mit einem niedrigen Raumgewicht unter 30 besitzen viele Poren und sind darum besonders atmungsaktiv. Hat eine Matratze demgegenüber ein hohes Raumgewicht, ist sie sehr formstabil und punktet mit einer guten Rückstellkraft: Die Füllung des Matratzenkerns findet also schnell zu ihrer ursprünglichen Form zurück, was der Bildung von Dellen vorbeugt. Wenn Sie eine qualitativ hochwertige Matratze kaufen möchten, die eine Lebensdauer von bis zu zehn Jahren erreicht, sollte der Luftanteil im Kern im Verhältnis zur Menge an Schaumstoff nicht zu niedrig ausfallen.

Gut zu wissen: Einen konkreten Zusammenhang zwischen der Festigkeit einer Matratze und dem Raumgewicht gibt es nicht. Eine Matratze mit einem hohen Raumgewicht muss sich vom Liegegefühl folglich nicht zwangsläufig von einer mit einem niedrigen Raumgewicht unterscheiden.

Wie berechnet sich das Raumgewicht?

Sie möchten das Raumgewicht einer Matratze berechnen? Das geht ganz einfach von zuhause aus! Dafür benötigen Sie lediglich die folgenden Variablen, die in der Regel in den Produktinformationen des Herstellers zu finden sind:

  • Das Gewicht des Matratzenkerns (ohne Bezug)
  • Das Volumen der Matratze (Länge x Breite x Höhe)

Die Masse der Matratze geteilt durch das Volumen (kg/m3) ergibt die Formel für das Raumgewicht. Mit einer Beispielrechnung wird das Ganze noch anschaulicher. Nehmen wir die Abmessungen unseres Topsellers, der Schlaraffia Gelschaummatratze GELTEX® Quantum Touch 220:

  • Länge: 200
  • Breite: 120
  • Höhe: 20

Das ergibt in Metern die Formel 2,0 x 1,2 x 0,2, also ein Volumen von 0,48 m3. Im Anschluss muss nur noch das Gewicht des Matratzenkerns, in diesem Fall 17,3 kg bei einem mittleren Härtegrad, durch das Volumen der Matratze dividiert werden. 17,3/200 x 120 x 20 = 36. Das Raumgewicht unserer Gelschaummatratze beträgt also 36.

In die obenstehende Formel können Sie die Daten beliebiger Matratzen eintragen und so das jeweilige Raumgewicht mühelos selbst errechnen. Für sich genommen ist die Kennzahl beim Matratzenkauf jedoch wenig aussagekräftig. Sehen Sie das Raumgewicht darum nur als eine grobe Orientierung. Damit Sie ein Modell finden, das genau zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt und Ihnen himmlische Nächte beschert, sollten Sie weitere wichtige Faktoren, wie einen für Sie angenehmen Härtegrad und Ihre bevorzugte Schlafposition, noch stärker berücksichtigen.

Mit dem Matratzenberater die passende Matratze finden.

Zu unserem Matratzenberater

GESCHICHTEN ÜBER GUTEN SCHLAF

  • Bauchschläfer
  • Rückenschläfer
  • Seitenschläfer
  • schlafposition
  • schlafpositionen
24. September 2022
Das sagt deine Schlafposition über dich aus

Der eine schläft zusammengerollt wie ein Baby, der andere ausgestreckt wie ein Seestern… Was sagt die Schlafposition über deinen Charakter aus? Wir gehen der Sache auf den Grund!

Weiterlesen
  • Regeneration
  • Schlafdauer
  • Durchschlafen
  • Party
23. Juni 2022
Lieber 1 Stunde schlafen oder die Nacht durchmachen?

Lieber 1 Stunde schlafen oder durchmachen? Wir verraten dir, was 1 Stunde Schlaf oder ein kurzes Nickerchen mit deinem Körper macht und warum durchmachen oft die schlechtere Alternative ist. 

Weiterlesen
  • Gesundheit
  • Rückenschmerzen
  • Matratze
22. Juni 2022
Sollte man die Matratze nach einem Bandscheibenvorfall wechseln?

Wenn ein stechender Schmerz deinen Rücken durchzuckt und du dich kaum mehr bewegen kannst, könnte das an einem Hexenschuss liegen – oder noch schlimmer, an einem Bandscheibenvorfall. Welche Matratze kannst du nach einem Bandscheibenvorfall noch benutzen, ohne deine Symptome zu verschlimmern?

Weiterlesen
  • Bauchschläfer
  • Rückenschläfer
  • Seitenschläfer
  • schlafposition
  • schlafpositionen
24. September 2022
Das sagt deine Schlafposition über dich aus

Der eine schläft zusammengerollt wie ein Baby, der andere ausgestreckt wie ein Seestern… Was sagt die Schlafposition über deinen Charakter aus? Wir gehen der Sache auf den Grund!

Weiterlesen
  • Regeneration
  • Schlafdauer
  • Durchschlafen
  • Party
23. Juni 2022
Lieber 1 Stunde schlafen oder die Nacht durchmachen?

Lieber 1 Stunde schlafen oder durchmachen? Wir verraten dir, was 1 Stunde Schlaf oder ein kurzes Nickerchen mit deinem Körper macht und warum durchmachen oft die schlechtere Alternative ist. 

Weiterlesen
  • Gesundheit
  • Rückenschmerzen
  • Matratze
22. Juni 2022
Sollte man die Matratze nach einem Bandscheibenvorfall wechseln?

Wenn ein stechender Schmerz deinen Rücken durchzuckt und du dich kaum mehr bewegen kannst, könnte das an einem Hexenschuss liegen – oder noch schlimmer, an einem Bandscheibenvorfall. Welche Matratze kannst du nach einem Bandscheibenvorfall noch benutzen, ohne deine Symptome zu verschlimmern?

Weiterlesen
Weitere Geschichten

Sie haben noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen, die in unserem Glossar nicht beantwortet wurden? Dann schreiben Sie uns über das Kontaktformular. Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Fragen Sie Schlaraffia