Wie kann man das Schlafzimmer abkühlen?

Schlafzimmer abkühlen

Wenn das Thermometer im Hochsommer mal wieder auf Rekordwerte steigt, ist an Schlaf oft kaum zu denken. Wie kann man das Schlafzimmer abkühlen, damit man sich gar nicht erst unruhig hin und her wälzt, während das Laken schon nass geschwitzt ist? Den Luftzug der Klimaanlage zum Bett ausrichten? Die Bettdecke wegstrampeln? Keine gute Idee, weil dich der Nachtschweiß im Sommer anfälliger für eine Unterkühlung macht! Wir zeigen dir, wie du dein Schlafzimmer stattdessen mit einfachen Tricks abkühlen kannst, um bei Hitze besser durchzuschlafen und wunderbar ausgeruht in den nächsten Tag zu starten.

Schon tagsüber das Schlafzimmer abkühlen

Keine Frage, die perfekte Raumluft im Schlafzimmer hängt von vielen Faktoren ab – einer davon ist eine gute Vorbereitung. Wenn du die Hitze tagsüber gar nicht erst in deine Wohnung lässt, ist bereits ein wichtiger Schritt getan, um das Schlafzimmer auf eine angenehme Temperatur abzukühlen. Öffne die Fenster darum lieber morgens für eine Viertelstunde, wenn es draußen noch frisch ist und halte sie tagsüber verschlossen. Besonders zur Mittagszeit ist Lüften tabu, denn so lässt du vor allem warme Luft in deine Räume.

Schlafzimmer abkühlen mit Jalousien

Erst abends, wenn die Temperaturen sinken und vielleicht sogar ein kühler Wind weht, kannst du die Fenster wieder getrost öffnen. Auch das Sonnenlicht solltest du möglichst nicht ins Schlafzimmer lassen, denn auch dadurch heizt sich der Raum auf. Außen angebrachte Rollläden halten die Sonnenstrahlen am effektivsten fern, aber auch ein dichter Vorhang oder geschlossene Jalousien wirken Wunder gegen die Sommerhitze.

Wärmequellen aus deinem Schlafzimmer verbannen

Kühles Schlafzimmer für ruhigen SchlafWenn du dein Schlafzimmer abkühlen möchtest, lohnt sich ein Blick auf deine Schlafumgebung. Computer, Fernseher und Co. gehören für viele von uns zum Alltag dazu und versüßen uns den ein oder anderen Abend mit Serien, Filmen oder Videospielen. Auch das Smartphone ist zum ständigen Begleiter geworden und hat mitsamt Ladekabel oft einen Platz direkt neben dem Bett. Aber: All diese elektronischen Geräte verbrauchen auch im Standby-Modus noch Strom. Besonders während des Ladeprozesses strahlen technische Geräte zusätzliche Wärme ab, die für einen ordentlichen Anstieg der Zimmertemperatur sorgen kann. Überlege dir an heißen Tagen also am besten, den Fernseher oder den Computer ausgeschaltet zu lassen. Entferne auch dein Smartphone aus deinem Schlafzimmer, wenn du es am Abend noch aufladen möchtest, und stelle sicher, dass alle anderen Elektrogeräte komplett ausgeschaltet sind. Auch bei Lampen, die du in der Nacht nicht benötigst, kannst du einfach den Stecker ziehen.

So niedrig wie möglich schlafen

Zugegeben, nicht jeder hat die Möglichkeit dazu, aber wenn sich dein Schlafzimmer im Dachgeschoß befindet, ist es eine Überlegung wert, deinen Rückzugsort zumindest im Hochsommer nach unten zu verlegen. Warme Luft strömt nach oben und sorgt besonders in den oberen Etagen schnell für ein aufgeheiztes, stickiges Klima. Das Schlafzimmer abzukühlen ist unter diesen Umständen eine Herausforderung. Wenn das Umziehen innerhalb der eigenen vier Wände für dich nicht infrage kommt, kannst du stattdessen in eine gute Dämmung investieren, um dein Schlafzimmer abzukühlen. So hat die Hitze es schwerer, nach innen zu gelangen, und als angenehmer Nebeneffekt bleibt es im Winter drinnen schön warm.

Mit einem Ventilator für Erfrischung sorgen

Du fragst dich, ob sich das Schlafzimmer mit einem Ventilator abkühlen lässt? Diesen Tipp liest man im Internet immer wieder, obwohl Ventilatoren per se gar nicht kühlen können! Im Gegensatz zu einer Klimaanlage sind sie nicht in der Lage, die Raumtemperatur effektiv zu senken – allerdings zerwirbeln sie die warme Luft und sorgen so für einen angenehm erfrischenden Luftstrom. Weil sich bei Hitze besonders der Einschlafprozess schwierig gestaltet, kannst du mit einem Ventilator kurz vor dem Zubettgehen für einen willkommenen Erfrischungskick sorgen und darauf hoffen, schnell einzuschlummern.

Schlafzimmer kühlen mit Klimaanlage

Das Schlafzimmer durch eine Klimaanlage abkühlen

Der Klassiker, um das Schlafzimmer dauerhaft abkühlen zu können und milde Sommernächte zu genießen, ist zweifellos eine hochwertige Klimaanlage. Allerdings ist das Gerät häufig teuer in der Anschaffung und setzt das richtige Nutzerverhalten voraus. So solltest du die Temperatur niemals zu niedrig einstellen, den Luftstrom nicht direkt auf deinen Körper ausrichten und die Anlage regelmäßig von einem Fachmann warten lassen, damit sich Bakterien, Pilze und Co. nicht in deinem Schlafzimmer verbreiten. Ebenso wichtig ist es, auf eine niedrige Betriebslautstärke zu achten, sodass du nachts nicht durch das laute Brummen deiner Klimaanlage aus dem Schlaf geschreckt wirst.

Luftige Bettwäsche, leichte Sommerrezepte und ausreichend Flüssigkeit: Entdecke weitere Tipps für das Schlafen bei Hitze, damit es in Zukunft noch besser mit der erholsamen Nachtruhe klappt!

Kategorien: Allgemein, Schlaf gut