Aufstehen leicht gemacht: Schlafrhythmus, Apps und die richtige Morgenroutine

Aufstehen Morgen Bett Schlaraffia

Für Viele gleicht es einer Qual morgens aufstehen zu müssen. Aus dem Tiefschlaf gerissen vom schrillen Klingeln des Weckers. Man hat viel zu wenig Zeit und leidet schon, bevor man auf der Arbeit ist, unter Stress. Wie euch der Start in den Tag gelingt und ihr morgens besser aus dem Bett kommt, könnt ihr hier nachlesen.

Wenn wir schlafen wird zwischen drei verschiedenen Schlafphasen unterschieden: Der Tiefschlafphase, der Leichtschlafphase und der Traumschlafphase. Ideal wäre es, wenn wir in der Leichtschlafphase geweckt werden würden. Die Phasen wechseln in einem Rhythmus von etwa 90 Minuten. Wenn ihr morgens das Problem habt, nicht aus dem Bett zu kommen kann es sein, dass ihr in der falschen Schlafphase geweckt werdet.

Der ideale Schlafrhythmus

Verschiebt eure Weckzeit ruhig einige Male experimentell und lernt euren Schlafrhythmus besser kennen.

Falls ihr den perfekten Schlafrhythmus nicht von alleine findet, könnt ihr zu Schlafphasenwecker greifen. Diese gibt es z.B. als App für euer Handy. Der Schlafphasenwecker nimmt eure Bewegungen im Schlaf war und kann daher erkennen, in welcher Schlafphase ihr euch befindet. Manuell könnt ihr eine Zeitspanne einstellen in der ihr geweckt werden möchtet (z.B. zwischen 6.00 Uhr und 6.40 Uhr). Seid ihr morgens in einer Leichtschlafphase, klingelt der Wecker – das Aufstehen sollte dann nicht mehr so schwer fallen wie sonst.

Die richtige Morgenroutine

Ansonsten raten wir davon ab schrille und laute Töne als Weckruf einzurichten. Viele denken, dass sie ansonsten nicht wach werden aber laute Töne am Morgen werden nicht für gute Laune und einen sanften Start in den Tag sorgen. Greift also lieber zu Musik, die Schritt für Schritt lauter wird. Hier findet ihr die richtigen Songs zum Wachwerden.

Was euch sonst noch dabei hilft gut in den Tag zu starten:

  • Tageslicht und frische Luft
  • Stretching, Yoga
  • Ausreichend frühstücken
  • Viel trinken (Tee, Wasser mit Zitrone, Obstsäfte)
  • Eine positive Einstellung für den bevorstehenden Tag 🙂

Welche Tipps habt ihr für einen sanften Start in den Tag?

Kategorien: Allgemein, Hallo wach