BESONDERHEITEN EINER MATRATZE MIT XSPRING - GLOSSAR

Was ist eine TFK-Matratze mit Xspring?

Eine Matratze mit Xspring-Tonnentaschenfederkern bietet ein komfortables Liegegefühl und gilt als eine der hochwertigsten Varianten der Federkernmatratze. Wie bei der Taschenfederkernmatratze werden die einzelnen Metallspiralen, sogenannte Federn, von Stofftaschen umhüllt, was eine flexible Anpassungsfähigkeit an den Körper ermöglicht. Bei Schlaraffia kommen in einigen Tonnentaschenfederkernmatratzen spezielle Xspring-Federn zum Einsatz, die dank ihrer besonderen Form eine verbesserte Stützleistung erzielen – ganz gleich in welcher Schlafposition. Erfahren Sie, wie ein Tonnentaschenfederkern mit Xspring aufgebaut ist und welche Komforteigenschaften er mit sich bringt.

 

Inhalt:

Wie ist eine Matratze mit Xspring-Federkern aufgebaut? 

In ihren Grundelementen unterscheidet sich eine Matratze mit Xspring-Federkern nicht von einem Taschenfederkern bzw. Tonnentaschenfederkern. Alle Varianten der Federkernmatratzen zeichnen sich durch eine variable Anzahl an Stahlfedern aus, die jeweils von Stofftaschen umhüllt werden. Grundsätzlich gilt: Über je mehr Federn eine Federkernmatratze verfügt, desto besser kann sie sich an die Körperkonturen anpassen. Das Besondere an einer Tonnentaschenfederkernmatratze ist die bauchige Form der verwendeten Stahlfedern, die im mittleren Bereich leicht gewölbt sind. Hingegen zeichnen sich die Xspring-Federn durch ihre taillierte Form aus: am oberen und unteren Ende sind die Federn weiter, in der Mitte schmaler geformt. 

Xspring Taschenfedern


Für noch mehr Liegekomfort sorgt eine Schaumschicht auf der Ober- und Unterseite des Federkerns, die häufig aus Kaltschaum oder Gelschaum besteht und die positiven Effekte des Matratzenkerns verstärkt. 
 

Welche Vorteile bieten Xspring-Federn?

Flexible Körperanpassung

Dank der speziellen Form der Xspring-Federn sind die Matratzen mit diesem speziellen Taschenfederkern besonders punktelastisch und ermöglichen eine sehr gute Körperanpassung – unabhängig von Ihrer bevorzugten Schlafposition.

Hervorragende Stützleistung

Sind Sie auf der Suche nach einer Matratze mit einem hohen Maß an Stützkraft? Die enge Windung der Xspring-Federn sorgt für punktgenaue Unterstützung.

Mehr

Ausgeglichenes Schlafklima

Durch die einzelnen Federn ist eine gute Luftzirkulation im Inneren der Matratze gewährleistet. Die in Form von Nachtschweiß im Schlaf abgegebene Feuchtigkeit wird nach außen geleitet und verbleibt nicht im Matratzenkern.

Softes Liegegefühl

Die weite Windung am oberen Ende der Xspring-Federn erzeugt ein softes Liegegefühl und erlaubt ein sanftes Einsinken des Körpers. So genießen Sie die ganze Nacht über eine bequeme Schlafposition.

Lange Lebensdauer

Durch die qualitativ hochwertige Bauweise verfügt eine TFK-Matratze mit Xspring über eine gute Haltbarkeit. Dadurch kommen Sie über viele Nächte hinweg in den Genuss der einmaligen Komforteigenschaften!

Matratzen mit Xspring-Federn

myNap TFK Komfortmatratze: Einfach guter Schlaf
done
7-Zonen-Komfortmatratze
done
Xspring-Taschenfederkern
done
Qualität mit Ergo Support Siegel
Neuheit
myNap TFK Komfortmatratze: Einfach guter Schlaf
GELTEX® Quantum Touch 220 TFK
done
Xspring-Taschenfederkern
done
ca. 4 cm GELTEX® Touch Auflage
done
Matratzenhöhe: ca. 22 cm
Topseller
GELTEX® Quantum Touch 220 TFK
GELTEX® Quantum Touch 260 TFK
done
Xspring-Taschenfederkern
done
ca. 6 cm GELTEX® Touch Auflage
done
Matratzenhöhe: ca. 26 cm
Premium Komfort
GELTEX® Quantum Touch 260 TFK

Wie entstehen die verschiedenen Liegezonen bei einer TFK-Matratze? 

Fragen Sie sich, wie die Unterteilung in verschiedene Liegezonen bei einem Taschenfederkern funktioniert? Die Zonierung der TFK-Matratze fördert ein angenehmes Liegegefühl und kann durch zwei Komponenten entstehen. Zum einen kann die Festigkeit bzw. Rückstellkraft der Federn an die jeweilige Zone angepasst werden. Im Schulterbereich etwa sollten die Taschenfedern dem Druck des Körpers leichter nachgeben als etwa im Rückenbereich, der mehr Unterstützung braucht. Zusätzlich kann die Schaumauflage des Taschenfederkerns in verschiedene Zonen unterteilt werden, um ebenfalls die nötige Festigkeit je nach Körperzone zu bieten.

Mehr

Die meisten TFK-Matratzen verfügen über 7 Liegezonen, die optimal auf die Anforderungen der verschiedenen Körperregionen abgestimmt sind. Eine softe Hüftzone ermöglicht beispielsweise ein tieferes Einsinken der Hüfte, während ein festerer Mittelbereich die Wirbelsäule stabilisiert, damit sie ihre natürliche Position einnehmen kann und nicht durchhängt. 

Bei Schlaraffia sind alle TFK-Matratzen mit 7 Komfortzonen ausgestattet. Dank unterschiedlich starker Federn erfährt jede Körperpartie genau das richtige Maß an Entlastung beziehungsweise Unterstützung. Ein Xspring-Federkern mit 7-Zonen-Komfort trägt zu einem rundum entspannten Liegegefühl bei und schafft beste Voraussetzungen für eine erholsame Nachtruhe.

Für wen eignet sich eine TFK-Matratze mit Xspring?


Möchten Sie wissen, ob Sie mit einer TFK-Matratze mit Xspring-Federn eine gute Wahl treffen? Durch die flexible Körperanpassung und die hervorragenden klimaregulierenden Eigenschaften eignet sich ein solches Modell für verschiedene Schlaftypen:

  • Schwere oder große Personen profitieren von einem hohen Maß an Stützkraft.
  • Wer nachts schnell schwitzt, genießt eine gute Luftzirkulation und damit ein trockenes, ausgeglichenes Schlafklima. 
  • Sensible Schläfer kommen mit einem geräuscharmen Xspring-Taschenfederkern gut zurecht.
Mehr

Allerdings gibt es auch einige Punkte, die unter Umständen gegen eine Taschenfederkernmatratze sprechen. Durch das relativ hohe Eigengewicht lassen sie sich nicht ganz so einfach handhaben wie Kaltschaum- oder Gelschaummatratzen. Auch, wenn Ihnen nachts schnell kalt wird, ist eine Kaltschaummatratze die bessere Alternative und verwöhnt Sie mit einem kuschelig warmen Schlafklima.

Finden Sie Ihre passende Matratze!

Welche Matratze passt zu Ihnen?

Kann ich eine TFK-Matratze mit einem verstellbaren Lattenrost kombinieren?

Legen Sie Wert auf einen elektrisch verstellbaren Lattenrost, mit dem sie sogar eine sitzende Position im Bett einnehmen können? Dann ist eine TFK-Matratze nicht die optimale Lösung. Die Stahlfedern im Matratzenkern sollten nicht zu stark verbogen werden, sonst können sie langfristig beschädigt werden und ihre Rückstellkraft einbüßen. Das kann auch zu einer geringeren Haltbarkeit der Matratze führen. Hier bieten sich Matratzen aus einem elastischeren Material an, z.B. Kaltschaum- oder Gelschaummatratzen. Wenn Sie allerdings einen Lattenrost besitzen, der sich lediglich an Kopf- und Fußteil manuell verstellen lässt, ist die Kombination mit einer TFK-Matratze in der Regel gut möglich.