Worauf achten als Seitenschläfer? - GLOSSAR

Worauf sollten Seitenschläfer für optimalen Schlafkomfort achten?

Als Seitenschläfer sind Sie in guter Gesellschaft: Über die Hälfte aller Erwachsenen dreht sich zum Einschlafen am liebsten auf die Seite. Diese Schlafposition gilt als rückenschonend, da sie die Wirbelsäule entlastet. Damit der Schlaf in Seitenlage auch wirklich erholsam ist, kommt es natürlich auf die richtige Bettausstattung an. Erfahren Sie, welche Matratzen, Lattenroste und Kopfkissen für Seitenschläfer geeignet sind.

Inhalt:

Welches Kissen eignet sich für Seitenschläfer?

Guter Schlaf beginnt bereits beim Kopf – das gilt auch für Seitenschläfer. Um ein Abknicken oder Überstrecken der Halswirbelsäule zu verhindern, sollten Seitenschläfer ein speziell auf die bevorzugte Schlafposition abgestimmtes Kissen kaufen. Seitenschläferkissen füllen die Lücke zwischen Kopf und Schultern, auch Schulter-Hals-Dreieck genannt, exakt aus und ermöglichen dadurch eine komfortable Liegeposition. Die Halswirbelsäule wird in einer geraden Position gehalten und optimal entlastet. Ein Kopfkissen für Seitenschläfer sollte außerdem nicht zu soft ausfallen, damit der Kopf nicht zu tief einsinkt und ausreichende Unterstützung erfährt.

Liegeposition Seitenschläfer

Bei Schlaraffia finden Sie spezielle Nackenstützkissen für Seitenschläfer, die eine bequeme Schlafposition fördern und für ein Plus an Gemütlichkeit sorgen. Das Schlaraffia Kissen Premium GELTEX® überzeugt durch seine biomechanische Formgebung und verwöhnt Sie mit einer wohltuenden Entlastung des Nackenbereichs. Durch den atmungsaktiven Gelschaum im Inneren profitieren Sie nicht nur von einem anschmiegsamen Liegegefühl, sondern ebenso von einem ausgeglichenen Schlafklima.

Wie finde ich als Seitenschläfer die richtige Matratze?

Welche Eigenschaften sollte eine Matratze für Seitenschläfer mitbringen?

Schulterkomfortzone

Für Seitenschläfer sind Matratzen mit spezieller Schulterkomfortzone empfehlenswert, sodass der sensible Schulterbereich sanft in die Matratze einsinken kann. Das entlastet die Halswirbelsäule und trägt zu einer ergonomischen, bequemen Schlafposition bei.

7-Zonen-Kern

Um in der Seitenlage von einem traumhaften Liegeerlebnis zu profitieren, sollten Seitenschläfer eine 7-Zonen-Matratze auswählen. Diese ist durch unterschiedliche Festigkeiten im Matratzenkern genau an die Bedürfnisse der einzelnen Körperregionen angepasst. So wird die Hüfte beispielsweise gut gestützt. Nur so kann die Wirbelsäule eine gerade Linie bilden – das ist wichtig, um entspannt durchzuschlafen und Rückenschmerzen vorzubeugen.

Festigkeit

In der Seitenlage lastet der größte Druck auf Schultern und Becken. Eine zu harte Matratze fühlt sich deswegen schnell unbequem an und entlastet nicht alle Körperpartien ausreichend. Seitenschläfer sollten darum Matratzen mit einem soften bis mittelfesten Liegegefühl wählen.

Im Matratzensortiment von Schlaraffia erwarten Sie viele Matratzen, die perfekt für Seitenschläfer geeignet sind. Die myNap TFK ist eine 7-Zonen-Matratze, die durch ihre Kombination aus Komfortschaum und Xspring-Taschenfederkern überzeugt. In Seitenlage genießen Sie eine flexible Körperanpassung und können das himmlische Liegegefühl voll auskosten. Auch die Gelschaummatratze GELTEX® Quantum Touch 180 ist wie für Seitenschläfer gemacht und ermöglicht ein schwereloses Gefühl beim Entspannen.

Entdecken Sie Ihre neue Schlaraffia Matratze!

Zum Matratzenberater

Unsere Topseller Matratzen

Topseller
GELTEX® Quantum Touch 220 TFK
done
Xspring-Taschenfederkern
done
ca. 4 cm GELTEX® Touch Auflage
done
Matratzenhöhe: ca. 22 cm
Merkliste
GELTEX® Quantum Touch 220 TFK
Neuheit
myNap TFK Komfortmatratze: Einfach guter Schlaf
done
7-Zonen-Komfortmatratze
done
Xspring-Taschenfederkern
done
Qualität mit Ergo Support Siegel
Merkliste
myNap TFK Komfortmatratze: Einfach guter Schlaf
mission pure
GELTEX® Quantum Pure 200
done
GELTEX® Kern
done
Würfelschnitt
done
Matratzenhöhe: ca. 20 cm
Merkliste
GELTEX® Quantum Pure 200

Welcher Lattenrost passt zu Seitenschläfern?

Ein Lattenrost bildet die Basis für guten Schlaf und sorgt dafür, dass die Matratze ihre positiven Eigenschaften komplett entfalten kann. Worauf sollten Seitenschläfer bei der Wahl eines Lattenrosts achten?

 

Schulterabsenkung und Schulterkomfortzone

Dass der Schulterbereich in Seitenlage ausreichend in die Matratze einsinken sollte, wissen Sie bereits. Für Seitenschläfer sind darum Lattenroste mit integrierter Schulterabsenkung und spezieller Schulterkomfortzone empfehlenswert, die das sanfte Einsinken unterstützen und das Risiko von Nackenschmerzen minimieren.

 

Lordoseunterstützung

In der Seitenlage wird nicht nur die Schulterpartie, sondern auch der Lordosebereich besonders stark beansprucht. Darum ist es wichtig, bei der Auswahl eines Lattenrosts auf eine Lordoseunterstützung zu achten.

 

Mittelzonenverstellung

Für individuellen Schlafkomfort sollte der Lattenrost für Seitenschläfer eine Mittelzonenverstellung aufweisen. Mit deren Hilfe lassen sich die einzelnen Leisten an die individuelle Körperform anpassen.

 

Automatische Körperanpassung dank AutoADAPT-System: Der Schlaraffia Lattenrost Platin 28 Plus bietet Seitenschläfern besonders hohen Schlafkomfort. In Schulter- und Hüftzone schmiegt sich der Lattenrost passgenau an Ihre Körperkonturen an und schafft beste Voraussetzungen für eine komfortable Nachtruhe. Mit dem Lattenrost ComFEEL® 40 Plus treffen Seitenschläfer ebenfalls eine ausgezeichnete Wahl. Die patentierte ERGO-GUIDE®-Technologie ermöglicht eine punktelastische Schulterabsenkung und stellt somit eine optimale Lage der Brust- und Halswirbelsäule sicher.

Finden Sie den passenden Lattenrost!

Zum Lattenrostberater

Sie haben noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen, die in unserem Glossar nicht beantwortet wurden? Dann schreiben Sie uns über das Kontaktformular. Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Fragen Sie Schlaraffia