Schlafroboter – Was taugt der Roboter im Kuschelkissen?

06. Februar 2024

Hast du schon einmal einen Schlafroboter gesehen? Der moderne Roboter Somnox gilt als besonders innovative Einschlafhilfe. Getarnt als einfaches Kuschelkissen, offenbart er beim Anschalten die wahre Power, die in ihm steckt: Durch Regulierung der Atemfrequenz und das Abspielen beruhigender Klänge soll er Nutzern zu einem entspannenden Schlaferlebnis verhelfen. Wir verraten dir, was ein Schlafroboter wirklich kann und ob sich die Investition für dich lohnt.

Was ist ein Schlafroboter?

 

In unserer modernen Welt leiden immer mehr Menschen an Schlafstörungen und so kommen laufend innovative Einschlafhilfen auf den Markt. Ein Schlafroboter ist wohl eine der ausgefallensten Lösungen für alle Einschlafgeplagten. Die futuristisch anmutenden Geräte ähneln optisch einem Kuschelkissen. Lediglich die charakteristische Bohnenform des Somnox lässt erahnen, dass der Schlafroboter für einen ganz bestimmten Zweck designt wurde. Du sollst dich nachts nämlich an ihn kuscheln, und dank seiner speziellen Form schmiegt er sich perfekt an den Körper an. Das Wundergerät soll dabei nicht nur zu schnellerem Einschlafen führen, sondern auch dafür sorgen, dass du eine ruhigere Nacht ohne Schlafunterbrechungen erlebst.

Wie funktioniert das Roboter-Kissen? 

 

Der Grundgedanke hinter dem Schlafroboter ist einfach: Der von Robotik-Ingenieuren entwickelte Somnox soll dafür sorgen, dass du dich besser entspannst. Sein Ziel ist es, den Atem des Schläfers zu regulieren. Wie ihm das gelingt? Der Schlafroboter imitiert durch Pulsieren den menschlichen Atem. Ein externer Atemrhythmus beeinflusst nämlich unbewusst unser eigenes Atemtempo. Wenn der Somnox Schlafroboter uns also einen Atemrhythmus simuliert, der perfekt zum Einschlafen geeignet ist, sollen wir dadurch leichter einschlafen können. Damit sich deine Atmung mit dem Schlafroboter synchronisieren kann, brauchst du ihn während des Einschlafens einfach nur an deinen Körper zu halten. Während du das Roboter-Kissen umarmst, soll sich nach und nach deine Atemfrequenz verlangsamen, sodass du einen tiefen Entspannungszustand erreichst. Und wer sich entspannt fühlt, schläft bekanntlich schneller ein.

Wem hilft der Schlafroboter?

 

Vielleicht weißt du bereits, dass Stress eine der Hauptursachen für einen gestörten Schlaf ist. Anspannungszustände sorgen für nächtliche Grübeleien und versetzen unseren Körper in einen Wachsamkeitsmodus, der das Einschlafen verhindern kann. Sind deine Schlafstörungen stressbedingt, kann der Schlafroboter sich für dich als wahrer Segen erweisen. Durch eine Reihe bewährter Entspannungstechniken hilft er deinem Körper dabei, in einen entspannten Zustand zu gleiten, der dich ruhig einschlafen lässt.  Das gleichmäßige Anheben und Absenken des Roboters fühlt sich fast meditativ an und vermittelt nicht zuletzt das Gefühl von Geborgenheit – fast, als ob du dich beim Einschlafen an deinen Partner oder deine Partnerin kuschelst. Das weiche Material und die ergonomische Kissenform tragen ebenfalls zu einem hohen Schlafkomfort bei. Auch wenn du nachts unter Durchschlafstörungen leidest, kann ein Schlafroboter nützlich sein. Denn er fördert eine besonders ruhige, tiefe Atmung – ein Signal an dein Gehirn, den Körper zu entspannen, sodass du länger und erholsamer schläfst.

Individueller Schlafkomfort dank Schlafroboter 

 

Gesunder Schlaf ist immer individuell. So haben wir alle unsere eigenen Schlafgewohnheiten und Schlafbedürfnisse. Zum Glück ist der Schlafroboter Somnox so konzipiert, dass du seine Funktionen ganz leicht an deine individuellen Wünsche anpassen kannst. Du kannst den Schlafroboter mittels einer praktischen App für sowohl Android als auch iOS verbinden und seine Einstellungen personalisieren. So hast du beispielsweise die Möglichkeit, aus verschiedenen Atemfrequenzen deinen persönlichen Favoriten zu wählen. Außerdem kannst du verschiedene beruhigende Klänge aussuchen, die der Roboter zusätzlich abspielen kann, sodass du während des Einschlafens eine beruhigende Geräuschkulisse genießt. Sollte dir das allerdings noch nicht individuell genug sein, kannst du ganz einfach deine eigenen Audiodateien hochladen und auf ganz persönliche Weise entspannen.

Was sind Alternativen zum Schlafroboter?

 

Auch wenn ein Schlafroboter auf innovative Art stressbedingte Schlafprobleme lindern kann: Mit einem stolzen Preis von fast 600€ ist er definitiv eine größere Investition. Positiv hervorzuheben ist dabei die 30 Tage Geld-zurück-Garantie: Du kannst den Schlafroboter also einen Monat lang ausprobieren und erstmal testen, ob du damit zufrieden bist. Oder du lässt dich von den Funktionen des Somnox inspirieren und probierst erst einmal ein paar alternative Einschlafhilfen aus: 

 

  • Atemregulierung: Der Somnox hilft dir, tief und ruhig zu atmen, sodass du dich besser entspannst. Als Alternative kannst du dir vor dem Schlafengehen Zeit zum Meditieren nehmen und dich dabei bewusst auf langsames, tiefes Atmen konzentrieren. Auch durch eine Yoga-Einheit vor dem Schlafen kannst du dich bewusst mit deinem Atem verbinden.
  • Entspannende Klänge: Durch das Abspielen angenehmer Geräusche und Melodien schafft der Schlafroboter die perfekte Geräuschkulisse zum Einschlafen. Lass dich von diesem Prinzip inspirieren und stelle dir deine eigene, entspannende Playlist zusammen, die du beim Zubettgehen abspielst. 
  • Geborgenheit: Sein weiches Material und die sanften Auf- und Ab-Bewegungen beim Atmen sorgen dafür, dass der Somnox seinen Nutzern ein Gefühl der Geborgenheit vermittelt, was das Einschlafen erleichtern kann. Überlege dir, wie du dieses beruhigende Gefühl auch ohne Schlafroboter erzeugen kannst. Vielleicht hast du ein Haustier, mit dem du vor dem Zubettgehen kuscheln kannst, oder du legst dir ein Kuscheltier zu, das du beim Schlafen umarmen kannst. Auch Schlafrituale wie das Anzünden einer Kerze oder das Trinken einer warmen Tasse Einschlaftee können dabei helfen, eine angenehme Atmosphäre der Geborgenheit zu erzeugen.

Bildnachweise:

Maridav / canva.com 

Oksana Restenko / canva.com 

millann / canva.com

Tags: Einschlafen, Besser einschlafen, Gut schlafen, Einschlafhilfe
Kategorien: Allgemein, Schlaf gut