Tee zum Einschlafen: Die besten Sorten

19. Februar 2024

Tee zum Einschlafen gehört zu den besonders sanften Helfern, wenn du nachts besser zur Ruhe kommen möchtest. Doch Tee ist nicht gleich Tee: Unter den verschiedenen Teesorten gibt es einige, die besonders geeignet für einen entspannenden Schlummertrunk sind. Andere dagegen können sogar anregend wirken, sodass du dir diese lieber für den Morgen als Wachmacher aufsparen solltest. Wir verraten dir, was die besten Einschlaftees sind und warum eine heiße Tasse Tee jede Schlafroutine bereichert. 

Tee zum Einschlafen gegen schlaflose Nächte

 

Immer mehr Menschen haben abends Probleme, zur Ruhe zu kommen. Sie nehmen ihren stressigen Alltag gewissermaßen mit ins Bett – und wälzen sich dann unruhig hin und her, bis sie am nächsten Morgen völlig übermüdet ins Büro hetzen. Um dem Teufelskreis zu entgehen, greifen viele zu Schlafmitteln. Statt deinen Körper mit Medikamenten zu belasten, solltest du lieber einmal Tee zum Einschlafen ausprobieren. Was zunächst unspektakulär klingt, erweist sich im Kampf gegen Schlafprobleme als mächtige Waffe. Denn Tee wirkt auf vielerlei Weise entspannend auf unsere Psyche. Nicht nur helfen einige Tee-Sorten erwiesenermaßen gegen Stress und Anspannung, sondern auch das abendliche Ritual des Teetrinkens an sich wirkt entspannend: Sich mit einer warmen Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa einkuscheln und den heißen Tee achtsam in kleinen Schlucken zu trinken, schenkt dir einen wohltuenden Moment der Entschleunigung. Du kannst den Alltagsstress hinter dir lassen und dich beruhigt fallenlassen – die idealen Voraussetzungen, damit es später mit dem Einschlafen klappt.

Ist Tee am Abend gesund?

 

Tee zum Einschlafen oder zum Durstlöschen zwischendurch – das Heißgetränk ist bei vielen Menschen beliebt. Tee hat ein gesundes Image und wird mit allerlei positiven Effekten auf unser Wohlbefinden in Zusammenhang gebracht. Doch gleichzeitig machen immer wieder Schlagzeilen von sich reden, in denen vor Rückständen von Pflanzenschutzmitteln in bestimmten Teesorten gewarnt wird. Ist Tee zum Einschlafen also doch nicht so gesund, wie gemeinhin angenommen? 

Damit du deine Tasse Tee am Abend sorglos genießen kannst, solltest du beim Kauf auf einige Dinge achten. Zunächst einmal empfiehlt es sich, einen Bogen um Tees aus dem Discounter zu machen und stattdessen in hochwertige Teemischungen aus biologischem Anbau zu setzen. Außerdem ist es hilfreich, regelmäßig zwischen verschiedenen Teesorten desselben Herstellers zu wechseln. Wenn du dich an diese Regeln hältst, spricht nichts gegen den Konsum von Tee am Abend. Vor allem nicht, wenn du zu den richtigen Sorten greifst.  Koffeinhaltige Tees wie schwarzer oder grüner Tee können deinen Schlafrhythmus beeinflussen, weshalb du die Wachmacher am besten in deine Morgenroutine integrierst. Am Abend dagegen empfehlen sich verschiedene Kräutertees mit einschlaffördernder Wirkung. 

Die besten Teesorten zum Einschlafen

 

Kräutertees sind der ungeschlagenen Sieger, wenn es um Tee zum Einschlafen geht. Durch ihre ätherischen Öle und ihre entwässernde Wirkung reinigen sie deinen Körper von innen und versetzen dich in eine wohlig entspannte Stimmung. Doch nicht nur wohltuenden Aromastoffe werden beim Aufguss freigesetzt. Auch wichtige Mineralstoffe lösen sich im heißen Wasser. Hier kommen die besten Tee-Sorten bei Schlafproblemen:

  • Kamille
    Kamille gehört zu den Klassikern unter den Entspannungstees. Viele kennen den Arzneitee noch aus ihrer Kindheit, denn aufgrund des verdauungsfördernden und reizlindernden Effekts auf die Schleimhäute wird Kamillentee gerne bei Magen- und Darminfekten verordnet. Doch auch gegen Stress und Anspannung hilft das Arzneikraut besonders gut. Verantwortlich für die stresslindernde Wirkung ist der in der Kamille enthaltene sekundäre Pflanzenstoff Apigenin. Wenn du demnächst nicht einschlafen kannst, brüh dir doch einmal eine heiße Tasse Kamillentee auf und lass dich sanft ins Reich der Träume begleiten.
  • Lavendel
    Blühendes Lavendelkraut ist nicht nur auf dem heimischen Balkon oder auf weitläufigen Feldern schön anzusehen. Der himmlische Lavendelduft betört unsere Sinne und entfaltet auch in Form von Tee seine wohltuende Wirkung. Die ätherischen Öle im Lavendelkraut helfen bei Anspannung und innerer Unruhe und wirken sich dadurch förderlich auf deine Schlafqualität aus. Du kannst zu getrockneten Blüten greifen oder ein paar frische Lavendelzweige aus deinem Garten abbrechen, wann immer dir nach einem genussvollen Entspannungsmoment am Abend ist.
  • Hopfen
    Hopfen verbinden die meisten Deutschen wahrscheinlich mit Bier. Dabei kann die Pflanze noch viel mehr und macht vor allem als Tee zum Einschlafen eine gute Figur. Denn Hopfen-Tee wirkt beruhigend bei Stress und kann die Einschlafzeit verkürzen, sodass du schneller in einen angenehmen Schlummer fällst.
  • Baldrianwurzel
    Baldrian ist wohl das bekannteste pflanzliche Beruhigungsmittel. In Form von Tinkturen und Dragees findet sich die Baldrianwurzel in jedem Drogeriemarkt. Auch bei Schlafstörungen lohnt es sich, die Hilfe von beruhigendem Baldrian in Anspruch zu nehmen. Die Arzneipflanze unterstützt dich nicht nur bei schlaflosen Nächten, sondern bekämpft zeitgleich Nervosität und innere Unruhe. Entspann dich am Abend bei einer Tasse Baldriantee und freu dich auf eine erholsame Nachtruhe.
  • Zitonenmelisse
    Die zitronig duftenden Blätter der Zitronenmelisse sind hervorragend dazu geeignet, als Gute-Nacht-Tee ihre beruhigende Wirkung zu entfalten. Zitronenmelisse kann wirksam deine Stresslevel senken und dir dabei helfen, schneller einzuschlafen. Teste demnächst einmal die entspannende Wirkung der Zitronenmelisse aus und bereite dir einen leckeren Schlummertrunk vor dem Einschlafen zu.

Wann sollte ich Tee zum Einschlafen trinken?

 

Hast du dich für einen Tee zum Einschlafen entschieden, musst du nur noch den richtigen Zeitpunkt in deiner Abendroutine finden, um das Heißgetränk zu genießen. Auch wenn Kräutertee am Abend eine gute Idee ist, solltest du ihn besser nicht unmittelbar vor dem Zubettgehen trinken. Dann kann es nämlich passieren, dass du mitten in der Nacht von deiner vollen Blase geweckt wirst und deinen Schlaf für einen nächtlichen Toilettengang unterbrechen musst. Das ist besonders im Winter unangenehm, wenn es in der Wohnung kalt ist und wir die Wärme unseres Bettes nur ungern verlassen möchten. Dein entspannendes Teeritual solltest du daher lieber zwei Stunden vor dem Schlafengehen einplanen. So hast du genügend Zeit, langsam zur Ruhe zu kommen und dich auf den Schlaf einzustimmen. Außerdem kannst du besser durchschlafen, wenn du deine Blase noch einmal entleeren kannst, bevor du dich zum Einschlafen in dein Bett kuschelst.

Bildnachweise:

crystalsingphotos / canva.com
ma-no / canva.com
joannawnuk / canva.com

Tags: Einschlafen, besser schlafen, Abendroutine, Guter Schlaf, Zuhause
Kategorien: Allgemein, Schlaf gut