Lattenrost 80×200 – Die Grundlage für guten Schlaf

Der perfekte Partner für deine Matratze: Ein Lattenrost 80×200 cm gehört zu den Standardgrößen für Lattenroste. Dank der schmalen Breite eignet sich dieser Lattenrost für den Einsatz im Einzelbett ebenso wie im Doppelbett. Zusammen mit der passenden Matratze schafft der Lattenrost die Grundlage für erholsame Nächte!

1.Für wen eignet sich der Lattenrost 80×200 cm?
2.Welche Lattenroste 80×200 cm gibt es?
3.Wie stimme ich Lattenrost und Matratze aufeinander ab?
4.Welche Tipps gibt es für den Kauf?

Für wen eignet sich der Lattenrost 80×200 cm?

Im Kinder- oder Jugendzimmer, wo neben dem Bett auch Platz für Kleiderschrank, Schreibtisch und Lese- oder Spiel-Ecke sein muss, eignet sich ein schmales Bett mit einem Lattenrost 80×200 cm sehr gut. Denn trotz begrenztem Platz solltet ihr nicht auf Komfort verzichten! Das gilt auch für das Gästebett. Hier eignet sich ein schmaler Bettrahmen mit einem Lattenrost in 80×200 cm bestens.

 

 

Wenn du mit deinem Partner oder deiner Partnerin zusammenwohnst bzw. ihr gerade zusammenzieht, könnt ihr einen Lattenrost 80×200 cm natürlich auch nutzen. Im Doppelbett ergeben zwei Lattenroste zusammen eine Liegefläche von 160×200 cm, also genug Platz für zwei. Achtet in dem Fall darauf, dass die Lattenroste ihre Federwirkung bis zum Rand der Liegefläche entfalten – sonst kann es in der Mitte des Bettes schnell unbequem werden. Und das darf beim Kuscheln nicht passieren! 😉

Ob sich ein Lattenrost 80×200 cm für dich eignet, hängt vor allem von deinem Bett ab. Wenn du nur den Lattenrost erneuern möchtest, solltest du das Innenmaß deines Bettrahmens ausmessen, um festzustellen, welche Länge und Breite der neue Lattenrost haben darf. Je nach Bettgestell solltest du auch darauf achten, wie hoch der Lattenrost sein darf, damit die Außenholme nicht sichtbar sind.

Welche Lattenroste 80×200 cm gibt es?

Das gesamte Sortiment der Schlaraffia Lattenroste steht dir in 80×200 cm zur Verfügung, denn es handelt sich um eine Standardgröße. Passend zu den ComFEEL® Matratzen gibt es den ComFEEL® 40 Plus Lattenrost, der mit dem patentierten ERGO-GUIDE® ausgestattet ist. Dieser lässt auch unruhige Schläfer entspannten Komfort genießen und sorgt für erholsame Druckentlastung. Auch der Lattenrost Platin 28 Plus überzeugt durch eine Besonderheit: Das Auto-ADAPT-System. Dank Dreifachfederung sorgt dieser Lattenrost für flexiblen Komfort und schafft ein schwereloses Liegegefühl.

Entdecke hier alle Lattenrost-Modelle von Schlaraffia!

Wie stimme ich Lattenrost und Matratze aufeinander ab?

Du kannst deine Schlaraffia Matratze mit dem Lattenrost deiner Wahl kombinieren. Wie hoch der Schulterkomfort und die Stützkraft sein sollen, entscheidet dein persönliches Empfinden. Einige Modelle unserer Schlaraffia Lattenroste und Matratzen sind wie füreinander geschaffen. So gibt es zu den Gigant Matratzen den passenden Lattenrost Gigant 30 Plus, der dich zuverlässig stützt. Auch in der ComFEEL® Kollektion sind Lattenrost und Matratzen ein eingespieltes Team. GELTEX® Matratzen kannst du sehr gut mit einem Lattenrost Platin 28 Plus kombinieren. Dessen flexible Anpassungsfähigkeit ergänzt die individuelle Druckentlastung und Körperstützung der GELTEX® Matratzen wunderbar.

Welche Tipps gibt es für den Kauf?

Brauche ich überhaupt einen neuen Lattenrost? Ihr solltet nicht nur beim Umzug euren Lattenrost unter die Lupe nehmen. Nach ein paar Jahren ist eine „Inspektion“ ratsam: Federt er noch gut? Hängen einige Federleisten womöglich durch? Wie alt ist der Lattenrost eigentlich? Wenn euer Fernseher oder Kühlschrank nicht mehr funktioniert, merkt ihr das sofort. Beim Lattenrost ist das leider nicht so einfach, doch mit den Jahren lässt die Federwirkung nach. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass der Lattenrost Nacht für Nacht mehrere Stunden deinen Körper stützt. Dass die Federwirkung nachlässt macht sich oft erst nach und nach bemerkbar, wenn ihr nicht mehr so bequem liegt und es nach dem Aufwachen hier und da zwickt.

Stelle zunächst sicher, dass für deinen neuen Lattenrost 80×200 cm die richtigen Maße sind. Also Bettrahmen von innen (!) ausmessen. Dann kannst du dich auf die Suche nach dem Lattenrost machen, der zu dir passt. Überlege dir dazu, welche Eigenschaften dir besonders wichtig sind, wie eine gute Körperunterstützung oder besonderer Komfort für Schulter und Rücken zum Beispiel.

 

Neben nicht verstellbaren Varianten gibt es auch manuell oder elektrisch verstellbare Lattenroste. Für ein Gästebett oder im Kinderzimmer ist ein Lattenrost 80×200 cm mit verstellbarem Fußteil praktisch, weil du so den Raum unter dem Bett als Stauraum nutzen kannst, auch wenn das Bett keinen Bettkasten zum Herausziehen hat.

Auch einen Lattenrost mit Motor solltest du beim Kauf im Fachhandel einmal selbst testen. So merkst du, wie groß der Unterschied zwischen einer bequemen Sitzposition durch den verstellbaren Lattenrost und dem „einfachen“ Hinsetzen im Bett ist.

Wenn du zwei Lattenroste 80×200 cm für ein Doppelbett kaufen möchtest, achte auf die Federwirkung bis zum Rand der Liegefläche. Passend dazu könnt ihr die „Besucherritze“ durch einen breiten Topper oder eine Matratze als Love Edition – zwei unterschiedliche Matratzenkerne in einem Bezug – vermeiden.

 

Kategorien: Allgemein, Schön gebettet