Diese Hausmittel zum Einschlafen sind einen Versuch wert

05. August 2023

Hausmittel zum Einschlafen sind eine sanfte Alternative zu Schlafmitteln aus der Apotheke. Aber wirken sie auch genauso gut? Hausmittel wie heiße Milch mit Honig oder Baldrian-Tee beruhigen die Psyche und fördern die Entspannung. Und eine entspannte Atmosphäre ist bekanntlich der Schlüssel für guten Schlaf. Wir verraten dir, welche Hausmittel zum Einschlafen wirklich vielversprechend sind.

Sind Hausmittel zum Einschlafen besser als Schlafmittel?

 

Unruhige Nächte und Einschlafprobleme sind in der heutigen Gesellschaft kein unbekanntes Phänomen.  Immer mehr Menschen haben Schwierigkeiten, in den Schlaf zu finden oder die Nacht durchzuschlafen. Viele greifen daher zu Schlafmitteln aus der Apotheke, die zum Beispiel Melatonin enthalten, um nachts die dringend benötigte Ruhe zu bekommen. Allerdings können Medikamente, die beruhigend und schlaffördernd wirken, teils starke Nebenwirkungen haben. Hausmittel zum Einschlafen dagegen sind eine besonders sanfte Art, dir zu einer entspannten Nachtruhe zu verhelfen. Ob bestimmte Teesorten oder Atemtechniken – auf ganz natürliche Weise sorgen sie dafür, dass du in einen Zustand der Entspannung gleitest. Ganz ohne den Gang zur Apotheke und die Angst, möglicherweise körperliche Abhängigkeitsreaktionen in Kauf zu nehmen.

Was sind die besten Hausmittel zum Einschlafen?

 

Sorgen, Ängste, ein negatives Gedankenkarussell – je nachdem, woher deine Schlafprobleme rühren, kommen verschiedene Hausmittel zum Einschlafen für dich in Frage. Wenn du vor allem deinen Kopf von kreisenden Gedanken befreien möchtest, damit du ins Reich der Träume gelangst, ist Bewegung oft das einfachste Mittel zum Erfolg. In anderen Fällen hilft eine Veränderung des Lebensstils, zu einer gesünderen Schlafroutine zu finden. Wir verraten dir einige vielversprechende, sanfte Einschlafhelfer – und das Beste daran: die meisten davon sind gratis und stehen dir jederzeit zur Verfügung.

 

Milch mit HonigGetränke zum Einschlafen

Hast du als Kind manchmal eine warme Milch mit Honig vor dem Schlafengehen getrunken? Die beruhigende Wirkung dieses Getränks hat nicht nur etwas mit angenehmen Kindheitserinnerungen zu tun. Tatsächlich unterstützt warme Milch die Melatonin-Produktion, sodass du schneller bereit fürs Einschlafen bist. Aber auch Baldrian-Tee ist ein wirksames Hausmittel zum Einschlafen. Er hilft gegen innere Unruhe und Nervosität und macht es dir einfacher, dich nachts zu entspannen. Warum nicht also einmal Baldrian-Tee als Schlummertrunk ausprobieren? Übrigens: Rotwein solltest du besser nicht am Abend trinken. Denn selbst wenn er dir zunächst beim Einschlafen hilft, sorgt er später für oberflächlichen und unruhigen Schlaf.

 

Sport zum Einschlafen

Wenn du dich vor dem Zubettgehen in einem Zustand innerer Anspannung befindest, fällt das Einschlafen schwer. Um den Kopf freizubekommen, ist Sport vor dem Einschlafen ein besonders wirksames Mittel. Wenn du dich körperlich auspowerst, kannst du nicht nur deine Sorgen vergessen. Die körperliche Betätigung führt zusätzlich dazu, dass dein Körper Glückshormone wie Serotonin freisetzt. Dadurch erreichst du einen Zustand der Zufriedenheit und Entspannung – das Einschlafen geht danach wie von selbst. Unser Tipp: Trainiere nicht unmittelbar vor dem Schlafengehen, sondern gib deinem Körper etwas Zeit, um nach dem Sport wieder herunterzufahren. Ein leichter Snack und eine warme Dusche nach dem Sport können die abendliche Routine abrunden.

 

Wer abends keine Zeit für eine lange Sporteinheit hat – oder keine Lust auf ein intensives Training – sollte wenigstens eine halbe Stunde für einen Spaziergang oder eine Runde Fahrradfahren einplanen. Auch sanfte Bewegung an der frischen Luft hilft dabei, den Alltagsstress loszulassen. Ein weiterer Tipp, der vor allem bei schlechtem Wetter Wunder bewirkt: zu Hause die Musik aufdrehen und lostanzen. Hier sieht dich keiner und du kannst den Stress förmlich von dir abschütteln, außerdem hebt deine Lieblingsmusik garantiert deine Stimmung.

 

Entspannungstechniken

Bist du nach der Arbeit oft so gestresst, dass du nur schwer runterkommen kannst? Wenn dir das Abschalten Probleme bereitet, gibt es ein Hausmittel zum Einschlafen, das du unbedingt einmal probieren solltest: Meditation. Durch achtsames und bewusstes Atmen kannst du deinen Körper und Geist wieder zurück ins innere Gleichgewicht bringen. Meditierst du zum ersten Mal? Dann hol dir doch zur Unterstützung eine Meditations-App auf dein Smartphone und lasse dich von einem Meditationsguru führen.

 

Zu den Entspannungstechniken, die beim Einschlafen helfen können, gehören auch die progressive Muskelentspannung und autogenes Training. Beide Methoden verfolgen ein ähnliches Schema. Es geht darum, einzelne Muskeln oder Körperteile bewusst zu spüren und anzuspannen, um sie dann gezielt zu entspannen.

 

Wohlfühlatmosphäre

Entspannung ist die wichtigste Voraussetzung für guten Schlaf. Hausmittel zum Einschlafen, die eine wohlige Atmosphäre der Wärme und Geborgenheit heraufbeschwören, sind daher besonders effektiv. Ob du ein warmes Schaumbad, eine heiße Dusche oder eine Therapiedecke mit eingenähten Gewichten bevorzugst – Rituale und kleine Einschlafhilfen können wahre Wunder bewirken. Wenn du dann auch noch dein Schlafzimmer gemütlich einrichtest, wird das Einschlafen sicher bald zum Kinderspiel. Gestalte dein Schlafzimmer so, dass du dich richtig darauf freust, es dir hier nach einem anstrengenden Tag bequem zu machen. Besonders wichtig: das Bett. Investiere in ein Modell, das sich für dich von Kopf bis Fuß perfekt anfühlt.

 

Übrigens: im Schlafzimmer sollte es weder zu warm noch zu kalt sein, denn beides hält dich vom Einschlafen ab. Empfohlen werden 16°C bis 18°C – wenn dir das zu wenig ist, dürfen es aber auch an die 20°C sein.

 

Musik

Ein Leben ohne Musik können sich die meisten Menschen nicht vorstellen, denn sie kann unter anderem gute Laune bereiten, uns die Hausarbeit versüßen oder eben zur Entspannung beitragen. Schon als Kinder haben uns unsere Eltern zum Einschlafen Melodien oder Lieder vorgesungen, um uns zu beruhigen und uns ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln. Doch ruhige Klänge wie sanfte Popmusik oder instrumentale Musikstücke haben auch für Erwachsene eine beruhigende Wirkung und können dadurch schlaffördernd sein.

 

Musik als Einschlafhilfe

 

Ernährung

Bist du spät abends noch hungrig? Unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf unsere Schlafqualität. Zu schwere Mahlzeiten fahren nachts deinen Stoffwechsel hoch und sorgen dafür, dass sich dein Körper auf die Verdauung konzentriert. Als Folge liegst du viel länger wach als nötig. Als Hausmittel zum Einschlafen solltest du daher zunächst den Zeitpunkt deiner Abendmahlzeit verschieben und am besten ein paar Stunden vor dem Schlafen nichts mehr essen. Wenn du dann noch die richtigen Lebensmittel für einen ruhigen Schlaf auswählst, kannst du bald schon süße Träume genießen.

 

Beruhigende Düfte

Manch einer schwört auf die Wirkung von Düften, um sich besser entspannen zu können. Allen voran wird Lavendel eine beruhigende Wirkung nachgesagt. Magst du den Duft der Lavendelblüten auch so gerne? Dann könntest du es mal mit Lavendel-Öl oder einem Kräuterkissen als Schlafbegleiter probieren. Ätherische Öle sind allerdings nicht jedermanns Sache und können zu Reizungen der Haut oder Schleimhäute führen. Deshalb solltest du gut auf deinen Körper hören und nur die Schlafmittel nutzen, die dir wirklich guttun.

 

EinschlafhilfenSchlafroutine

Manchmal sind ungesunde Gewohnheiten schuld, dass du partout nicht einschlafen kannst. Vielleicht bleibst du bis spät in die Nacht noch auf, um eine aufregende Serie zu Ende zu schauen oder du schickst mit deinen Freunden noch WhatsApp-Nachrichten hin und her. Eine wirkungsvolle Schlafroutine kann dir dabei helfen, in Zukunft besser einzuschlafen. Dazu gehört beispielsweise, feste Einschlafzeiten einzuhalten und digitale Geräte aus dem Schlafzimmer zu verbannen.

Hausmittel zum Einschlafen auszuprobieren lohnt sich

 

Bist du inzwischen davon überzeugt, dass du nicht gleich zu verschreibungspflichtigen Schlafmitteln greifen musst, um deinen Körper beim Einschlafen zu unterstützen? Dein Körper möchte nämlich genauso sehr einschlafen wie du. Anstatt ihn mit starken Einschlafmitteln zum Einschlafen zu bringen, solltest du lieber kleine Änderungen an deiner Schlafroutine und deinem Lebensstil vornehmen. Dabei wirken Hausmittel zum Einschlafen auf sanfte Art unterstützend. Bestimmt ist auf unserer Liste auch für dich ein passendes Mittel dabei, das dir in Zukunft zu einer besseren Schlafqualität verhilft. Ausprobieren ist kostenlos – und lohnt sich gleich doppelt. Denn wenn du ruhig und ausgeschlafen bist, kannst du dein Leben mit noch mehr Power angehen.

Bildnachweise:

Syda Productions / Adobe Stock
Sandi Benedicta / unsplash.com
Gustavo Fring / pexels.com
Anna Nekrashevich / pexels.com

Tags: Einschlafhilfe, Besser einschlafen, Schlaftipps
Kategorien: Allgemein, Schlaf gut