Sommerbettwäsche – So bleibst du schön cool

Sommerbettwäsche

Es wird höchste Zeit, die Sommerbettwäsche rauszuholen! Kennst du das Gefühl an warmen Sommernächten kein Auge zu zubekommen? So schön die warmen Temperaturen draußen auch sind, abends stören sie oft, vor allem wenn die Hitze es bis ins Schlafzimmer geschafft hat. Wenn du dich rastlos von der einen auf die andere Seite drehst, solltest du ein paar Tipps zum Schlafen bei Hitze beherzigen. Außerdem hilft es meist, auf sommerliche Bettwäsche umzusteigen. Die verbreitet gute Laune und hilft dir dabei, cool zu bleiben. 😉

So findest du die passende Bettwäsche für den Sommer

Auch in Sommernächten solltest du nicht auf deine Bettdecke und dein Kissen verzichten! Denn nachts sinkt die Körpertemperatur. Wer bei offenem Fenster schläft, genießt den kühlen Nachtwind, aber ohne Bettdecke kann es dann schnell kalt werden. Das Kopfkissen hingegen unterstützt dich dabei, eine bequeme Liegeposition einzunehmen. Eine angenehme Kopfhaltung trägt insgesamt dazu bei, dass du nicht nur gut schlafen kannst, sondern vor allem ohne Verspannungen aufwachst. Unser Tipp: Entscheide dich für ein Kissen mit Gelschaum, das steigert den Liegekomfort und überzeugt noch dazu durch hohe Atmungsaktivität.

Bei der Suche nach geeigneter Sommerbettwäsche kommt es vor allem auf die Materialien an. Statt kuscheliger Stoffe, wie wir sie im Winter lieben, sind in der warmen Jahreszeit leichte, atmungsaktive Materialien gefragt.

Romeo Midnight

Für uns auch ein wichtiges Kriterium: Das Design! Denn nicht nur das Gefühl auf der Haut ist verantwortlich für das Wohlbefinden. Wenn deine Bettwäsche für gute Laune sorgt, steigt der Wohlfühlfaktor im Schlafzimmer schon vor dem Schlafengehen!

Materialien für eine coole Sommerbettwäsche

Bettwäsche für den Sommer zeichnet sich durch luftige Materialien aus. Glatte Oberflächen, wie zum Beispiel von Perkal- und Satin-Bettwäsche, haben eine kühlende Haptik und sind sehr angenehm auf der Haut. Neben der Qualität des Stoffes solltest du beim Kauf deiner Sommerbettwäsche vor allem auf eine gute Atmungsaktivität achten, damit du unter deiner Decke nicht so leicht ins Schwitzen kommst.

Satin und Mako-Satin

Satin ist ein gewebter Stoff, der aus Baumwolle hergestellt wird und durch das Webverfahren eine glatte Oberfläche erhält. Neben dem kühlenden Effekt punktet Satin auch als optischer Hingucker in eleganten Schlafzimmern.

Von Mako-Satin hast du sicher schon einmal gehört, wenn du nach Sommerbettwäsche gesucht hast. Dieser spezielle Stoff hat eine sehr glatte, glänzende Oberfläche und eine kühlende Wirkung. Der Unterschied zu Satin besteht darin, dass der Mako-Satin zu 100 % aus Baumwolle besteht und besonders lange Fäden verwebt werden.

Seersucker

Seersucker ist ebenfalls ein leichter Stoff, der aber anders als Satin eine geraffte Oberfläche besitzt. Durch die Raffung kann Wärme von der Haut ferngehalten werden und es entsteht eine gute Luftzirkulation. Diese Eigenschaften machen sich in heißen Nächten besonders bezahlt!

Perkal

Perkal wird auch häufig für Sommerbettwäsche genutzt, da es sich um ein schnell trocknendes, kühlendes Material handelt. Gewebt wird Perkal aus Baumwolle und zeichnet sich durch seine Saugfähigkeit aus.

Jersey

Wer ein Material für guten Schlaf das ganze Jahr über sucht, trifft mit Jersey eine gute Wahl. Das elastische Material fühlt sich angenehm weich an und ist damit super für Bettwäsche geeignet. Auch die Atmungsaktivität des Stoffes macht Jersey zu einem beliebten Material.

Leinen

Auch Naturmaterialien, wie Leinen, eignen sich hervorragend für sommerliche Bettwäsche. Sie entfalten eine kühlende Wirkung und transportieren die aufgenommene Feuchtigkeit nach außen. Zudem sind die Materialien sehr temperaturresistent und somit hygienischer als synthetische Fasern.

Farben und Muster für ein cooles Schlafzimmer

Auch die Farben und Muster dürfen jetzt sommerlich strahlen! Helle, kühle Farbtöne, wie Blau oder Weiß, passen wunderbar zum Sommer und verbreiten eine kühlende Wirkung. Denn mit diesen Farben erscheint der Raum um einige Grad kälter als mit warmen Farben, wie rot oder orange, die uns an Hitze denken lassen.

Sommerfarben

Wer sich einen optischen Hingucker im Schlafzimmer wünscht, wählt Bezüge mit Muster. Florale oder maritime Designs sind für die warme Jahreszeit wie gemacht. Mit einer gemusterten Sommerbettwäsche brauchst du im Schlafzimmer gar nicht mehr viel Deko, denn einen Eyecatcher hast du so bereits. Raffiniert ist auch Wendebettwäsche mit zwei unterschiedlich farbigen Seiten. So bringst du im Handumdrehen Abwechslung in deine Schlafzimmergestaltung.

Bei einem Bett in Weiß, Grau oder Beige kannst du Farben und Muster nach Belieben kombinieren. Wenn dein Bett einen farbigen Bezug hat, sieht es natürlich besonders schön aus, komplementäre Farben für die Bettwäsche zu wählen. Zu Blau passt zum Beispiel ein helles Zitronengelb wunderbar, Dunkelgrün wird durch Rosé aufgehellt. Generell sind Pastellfarben bestens für das sommerliche Schlafzimmer geeignet. Damit schaffst du eine coole Stimmung, die nach einem Tag in der Sonne zum Abschalten einlädt.

Die richtige Pflege für deine Sommerbettwäsche

Gerade im Sommer freuen wir uns darauf, dass uns im Bett herrliche Frische empfängt. Wechsle deine Bettwäsche alle zwei Wochen – schließlich verbringst du mehrere Stunden pro Nacht in deinem Bett. Im Sommer, wenn du auch nachts mehr ins Schwitzen kommst, kannst du deine Bettbezüge auch häufiger austauschen und waschen.

Sommerbettwäsche pflegenWie heiß die Bettwäsche gewaschen werden darf, ist abhängig vom jeweiligen Stoff. Viele Bettbezüge können bei 60°C in der Waschmaschine gereinigt werden, empfindliche Materialien vertragen aber mitunter nur 30°C oder 40°C. Hier hilft ein Blick auf die Waschsymbole im Wäscheetikett! Bei farbenfroher Sommerbettwäsche solltest du unbedingt ein Farbwaschmittel verwenden, damit die Farben leuchtend bleiben. Generell solltest du darauf achten, ähnliche Farben zusammen zu waschen, damit die weiße Bettwäsche zum Beispiel nicht rosa aus der Waschmaschine kommt. 😉

Kategorien: Allgemein, Schlaf gut