Ab ins Bett und einschlafen! Guter Schlaf hat es in sich

Guter Schlaf Schlaraffia Schlafforschung

Guter Schlaf - Frau im Bett

Der Schlaf bringt so einige Superkräfte mit sich. Er ist Teil unseres Lebens und wichtiger Bestandteil unseres Alltags. Was wir am Tage tun, beeinflusst nicht nur nachts unsere Fähigkeit zum Einschlafen, sondern auch wie wir schlafen. Wie wir schlafen, beeinflusst wie gut unser Tag verläuft. Wir können also nicht ohne ihn leben. Es ist also von höchster Bedeutung darauf zu achten, guten Schlaf sicherzustellen! Achtet unbedingt darauf, dass euer Schlaf nicht zu kurz kommt und schenkt ihm mehr Aufmerksamkeit. Wir nehmen heute einmal die beeindruckenden Heldentaten, die gutes Schlafen mit sich bringen, genauer unter die Lupe.

Lernen im Schlaf

25 Jahre unseres Lebens verbringen wir mit schlafen. Aber nachts im Schlaf lernen? Wie soll das funktionieren? Ein Thema, dass viele schon seit Jahren beschäftigt und fasziniert. Dabei ist es Tatsache, dass unser Gehirn in der Nacht, wenn wir in unserem Schlafzimmer im Bett liegen, keineswegs Pause macht, sondern die Zeit sinnvoll nutzt. Der Schlaf hat eine gedächtnisbildende Wirkung. Was der Mensch tagsüber gelernt hat, dass verfestigt sich in der Nacht. Unser Gehirn ist ein gigantisches Netzwerk, das alle Erfahrungen und Informationen beherbergt. Es besteht aus geschätzten 100 Milliarden Nervenzellen. Dabei entstehen ständig neue Verbindungen zwischen Nervenzellen. Unser Gehirn wird nicht umsonst von vielen Forschern als das komplexeste Objekt im Universum bezeichnet. Während wir in unserem Bett liegen und schlafen entsteht ein regelrechtes Feuerwerk in unserem Gehirn. Schlaf stabilisiert das Gedächtnis. Besonders der Tiefschlaf fördert eine dauerhafte Speicherung. Hierzu entstehen entweder neue Verbindungen oder eine bereits bestehende muss sich verstärken. Ein Grund mehr, seinen Tiefschlaf zu optimieren!

Schlaft euch gesund

Schlaf ist für euch und eure Gesundheit nicht nur gut, sondern essentiell. In der Zeit, in der wir schlafen werden Hormone ausgeschüttet, die unsere Abwehrkräfte stärken. Dies ist besonders im Tiefschlaf der Fall. Also achtet unbedingt auf einen erholsamen Schlaf. Denn das Abwehrsystem steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Qualität des Schlafes und spielt eine wichtige Rolle beim Einschlafen. Schlafmangel kann unter anderem durch Sorgen und anderen Faktoren für Schlafstörungen ausgelöst werden. Dies hat zur Folge, dass ihr öfters krank werdet. Habt ihr euch einmal erkältet, so ist es eine ganz natürliche Reaktion des Körpers, dass ihr euch schlapp und schläfrig fühlt. Man wird quasi gezwungen mehr Zeit im Schlafzimmer zu verbringen und sich Bettruhe zu verordnen.  Der Körper kann sich im Schlaf einfach am besten physisch, aber auch mental von Stress und Sorgen regenerieren.

Durch Schlaf schön über Nacht

Schlaf tut nicht nur eurer Gesundheit gut, sondern ist vor allem ideal, um euren Körper zusätzlich zu pflegen. In der Nacht können Cremes und andere Pflegeprodukte wunderbar einwirken, so dass ihr am nächsten Morgen frisch aufwacht. Damit nicht genug – der Schlaf hilft euch sogar beim Abnehmen. Es mag zwar ein wenig Überwindung kosten, aber der Einsatz lohnt sich unheimlich. Wir haben hier ein paar einfache Tipps für euch, wie ihr eurem Körper über Nacht beim Schlafen etwas Gutes tun könnt, euch guten Schlaf sichert und Schlafstörungen den Kampf ansagt.

In diesem Sinne: Ab ins Bett! Gute Nacht und angenehme Träume!

 

Kategorien: Allgemein, Schlaf gut