Warum macht Hygge glücklich? – Tipps für euer Zuhause

Hygge Lebensgefühl Entspannung Schlaraffia

Seid ihr auch schon über den Begriff Hygge gestolpert? Es gibt mittlerweile ganze Bücher und sogar ein regelmässig erscheinendes Magazin. Aber was verbirgt sich denn eigentlich genau hinter dem Trendwort?

Die Bedeutung von “Hygge”

Hygge (gesprochen Hügge) ist ein dänisches Wort, welches sich nicht einfach übersetzen lässt, da es ein ganzes Lebensgefühl darstellt. Am ehesten kann man es wohl mit Gemütlichkeit übersetzen. Aber Gemütlichkeit deckt noch nicht die ganze Bandbreite ab.

Hygge entspricht mehr dem dänischen Brauch, das Leben zu geniessen. Dazu zählt ein schönes gemütliches Zuhause, viel Licht und Kerzenschein und vor allem herzliche Gastfreundschaft und regelmäßiges Zusammensein mit Familie und Freunden. Es geht darum, eine Atmosphäre des absoluten Wohlfühlens zu schaffen. Man lädt sich Freunde oder Familie ein, macht gemeinsam einen Spaziergang, deckt den Tisch hübsch mit vielen Kerzen, serviert leckeres Essen (ohne sich in der Küche zu stressen) und lässt den Tag am Kamin oder Lagerfeuer ausklingen.

Die Dänen gelten als das glücklichste Volk der Welt und das liegt daran, dass sie die kleinen Freuden des Alltags zelebrieren. Das kann ein Stück leckeres Gebäck oder eine schöne Tasse Tee sein.  Am besten gemeinsam mit einer guten Freundin, den Geselligkeit ist ein wichtiger Bestandteil von Hygge.

Um die langen, dunklen Winter zu überstehen, wird auch eine große Portion Hygge benötigt. Das Zuhause wird zu einer Oase der Wärme und Harmonie. Warmes Licht, ein offener Kamin und eine im Haus eingebaute Sauna lassen einen die Dunkelheit und Kälte draußen überstehen.

Tipps für ein hyggeliges Zuhause

Auch im Zuhause der Dänen spiegelt sich Hygge wieder: weiche Textilien und sanfte Farben setzten Akzente. Alles ist aufeinander abgestimmt und ordentlich organisiert, damit sich die Hygge Harmonie frei entfalten kann.

Das Schlafzimmer ist natürlich ideal, um auch hier das perfekte Hygge Feeling einziehen zu lassen. Wir geben euch Tipps, die eure Wohnung hyggeliger machen.

1. Holz

Gegenstände aus Holz vermitteln uns das Gefühl, der Natur etwas näher zu sein. Holz ist natürlich und einfach, so wie die ganze Vorstellung von Hygge.

2. Bücher

Wer liebt nicht den Anblick eines Regals voller dicker Bücher? Ein Bücherregal versprüht das Gefühl von Zuhause zu sein und schafft eine gemütliche Atmosphäre. Eine Pause mit einem guten Buch gehört unbedingt zum Hygge-Lebensgefühl.

3. Natur

Holz alleine reicht nicht aus. Die Dänen lieben die Natur und holen sich diese gerne auch in Form von Blättern, zweigen und Blumen in die eigenen vier Wände.

4. Decken und Kissen

Von Decken und Kissen kann man generell einfach nie genug bekommen. Ein absolutes Muss für einen Hygge-Haushalt. Es gibt doch am Abend nichts Schöneres und gemütlicheres, als sich an ein schönes Kissen anzulehnen, während man sein Lieblingsbuch liest.

5. Keramik

Eine schöne Blumenvase oder Teekanne auf dem Esstisch oder die Lieblingstasse machen ganz viel aus. Sie sind alle Teil dieses Lebensgefühl, das einfach glücklich macht. 🙂

6. Hygeekrog

Eine sogenannte Hyggekrog (gesprochen Hüggkro) ist eure Kuschelecke. Das ist der Ort, an dem man sich zurückziehen kann, um zu entspannen. Ob es ein breites Fensterbrett, ein Erkerfenster, die Couch oder das Bett ist, spielt dabei keine Rolle. Es ist der Ort, der sich für euch hyggelig anfühlt.

Schlaraffia “Cosy Scandinavian” Stilwelt

Wer das Hygge Lebensgefühl bei sich zu Hause einziehen lassen möchte, dem wird unsere “Cosy Scandinavian” Stilwelt gefallen. Unsere Boxspringbetten im skandinavischen Stil könnt ihr hier entdecken.

Romeo
« 1 von 3 »
Kategorien: Allgemein, Hallo wach