Wanddeko im Schlafzimmer für noch mehr Wohlbefinden

05. August 2021

Ob du gerne morgens noch eine Weile liegen bleibst oder sofort voller Energie aus deinem Bett springst, in deinem Schlafzimmer möchtest du dich sicher rundum wohlfühlen. Damit du dich herrlich entspannen kannst, spielt daher neben der passenden Beleuchtung und der geeigneten Möbelauswahl die Wanddeko im Schlafzimmer eine entscheidende Rolle. Mit der richtigen Wandgestaltung zauberst du eine Atmosphäre der Gemütlichkeit, die dir jede Minute im Schlafzimmer zusätzlich versüßt. Wir stellen dir hier unsere innovativsten Ideen für kreativ gestaltete Wände vor, die dich begeistern werden.

Warum Wanddeko in deinem Schlafzimmer nicht fehlen darf 

Die Zeiten, in denen unser Schlafzimmer einzig und allein der Nachtruhe diente, sind längst vorbei. Ein modernes Schlafzimmer wird heute zugleich als Wohn- und Entspannungsraum genutzt, weshalb die Bedeutung der Wandgestaltung erheblich zugenommen hat. Wir möchten dort Momente der Ruhe erleben und unseren Aufenthalt mit Körper und Seele genießen. Dies macht sich auch bei der Wanddeko im Schlafzimmer bemerkbar. Denn das dekorative Gestalten unserer Wohnräume wirkt sich entscheidend auf unser Wohlbefinden aus. Durch die geschickte Auswahl von Farben, Motiven und Texturen können wir uns ein Gefühl der Ruhe und Geborgenheit in unser Schlafzimmer holen. Noch dazu erlaubt uns das Dekorieren der Wände nach unserem persönlichen Geschmack, unserem intimen Rückzugsort eine individuelle Note zu verpassen. Dadurch kannst du dich in deinem Schlafzimmer innerlich wiederfinden und ein Ambiente schaffen, dass sowohl zum Schlafen als auch zum Entspannen hervorragend geeignet ist. 

Die richtige Wandfarbe – Die Basis jeder Wandgestaltung 

Wanddeko im Schlafzimmer beeinflusst unser persönliches Befinden vor allem durch die psychologische Wirkung bestimmter Farben auf unser Gemüt. Als elementare Stimmungsmacher können sie als perfekte Basis deiner Wandgestaltung dienen und sollten im Hinblick auf deine Schlafbedürfnisse ausgewählt werden. Wünschst du dir vor allem eine harmonische Atmosphäre der Leichtigkeit, sind helle Farben wie Weiß, Beige oder Rosa eine ideale Wahl. Pastelltöne wie Babyblau oder softes Gelb bringen als Wandfarbe ein Gefühl der Ruhe in den Raum, während ein sanftes Grün erfrischt und erfreuliche Assoziationen an die Natur weckt. Um ein Maximum an Entspannung zu genießen und abends leichter zur Ruhe zu kommen, solltest du dir anregende Töne wie Rot oder ein kräftiges Orange lieber für knallige Highlights aufheben. Diese Muntermacher können punktuell eingesetzt für Leben in der Raumgestaltung sorgen, sich als Komplettanstrich jedoch ungünstig auf deine Schlafqualität auswirken.

Wandfarbe

Wenn du deinen Wänden keinen frischen Anstrich verpassen möchtest, kann auch eine Tapete eine wunderbare Grundlage für die Wanddeko im Schlafzimmer darstellen. Am besten greifst du auf zurückhaltende Muster und Farben zurück, die sich mit deinem Bedürfnis nach Erholung decken. Auffällige Farben und wilde Muster sollten dabei höchstens einzelnen Wandpartien vorbehalten sein, um nicht zu viel optische Unruhe zu erzeugen. Dasselbe gilt für Fototapeten, die einem Raum zwar mehr Tiefe verleihen, ihn jedoch schnell erdrücken können. Unser Bonus-Tipp: Tapeten mit Struktur verleihen deinem Schlafzimmer dank ihrer angenehmen Haptik einen besonderen Look und tragen unterstützend zur Raumdämmung bei.

Wandbilder für individuelles Wohlfühlen 

WandbildDu willst einen gemütlichen Akzent setzen, der zugleich für eine Portion Individualität sorgt? Dann sind Wandbilder die ideale Wanddeko für dein Schlafzimmer. Neben dem gewünschten Stil solltest du unbedingt auch die Größe des Bildes beachten, um es perfekt auf den Platz an deiner Wand abzustimmen. Da Wandbilder gerne über dem Betthaupt aufgehängt werden, bieten sich große Werke für Doppelbetten an, während kleinere Formate Einzelbetten gut zu Gesicht stehen. Damit es hinterher harmonisch und nicht überladen wirkt, sollte zum Bettrand noch genügend Platz übrigbleiben.  

Wenn du statt für Bilder eher für Fotos brennst, kannst du den Platz über deinem Bett genauso gut in eine Fotowand umwandeln. Alles, was du dafür brauchst, sind eine Schnur oder dünne Draht-Lichterkette, ein paar Klammern und eine Auswahl deiner Lieblingsfotos. Wenn du die Fotos in mehreren Reihen übereinander hängst, balancierst du die Proportionen deines Bettes gut aus und die kleinen Bilder wirken an der Wand nicht verloren. Mit einer Lichterkette als Fotoschnur wird es abends besonders stimmungsvoll und du hast gleich eine Wohlfühl-Beleuchtung parat. 

Wandbehänge und -teppiche für eine gemütliche Note 

Wenn die Wanddeko in deinem Schlafzimmer vor allem Wärme und Geborgenheit ausstrahlen soll, sind Wandteppiche und Wandbehänge das Mittel der Wahl. Sie können in Größe und Design nicht nur an das Design deines Schlafzimmers angepasst werden, sondern erlauben dir zusätzlich das Spiel mit Texturen und Materialien. Großformatige Teppiche lassen sich am besten einzeln auf freien, monochromen Wandflächen in Szene setzen, während kleinere Behänge durchaus nebeneinander platziert werden können. Durch verschiedene Muster und Stile kannst du mit Wandteppichen schnell einen besonderen Look kreieren.  

Makramee Wandbehang

Besonders im Trend liegt Makramee-Wanddeko. Die geknoteten Wandbehänge bringen Boho-Feeling zu dir ins Schlafzimmer und können in allen erdenklichen Größen daherkommen. Wenn du geschickt im Handarbeiten bist, kannst du einen Makramee-Wandbehang sogar selbst knüpfen! 

Spiegel für mehr Raumtiefe 

Spiegel sind eine ausgesprochen geschickte Art, durch Wanddeko die Raumtiefe in deinem Schlafzimmer zu steigern. Richtig platziert können sie dir nicht nur beim Ankleiden behilflich sein, sondern noch dazu eine erstaunliche Weite in dein Schlafzimmer bringen. Durch ihre Reflexion fangen sie das einfallende Licht ein und lassen dein Schlafzimmer beeindruckend hell erscheinen. Dadurch unterstützen sie auch deine Schlafzimmerbeleuchtung und zaubern eine Atmosphäre der Leichtigkeit. 

Wanddeko aus Holz für einen natürlichen Touch 

Ob Paneele oder Regale, mit Holzlelementen bringst du ein natürliches Flair in dein Schlafzimmer und kannst gleichzeitig deine Wände strukturieren. Halbhohe Holzpaneele hinter dem Betthaupt wirken herrlich raffiniert und erzeugen ein sommerliches Wohlfühlambiente, das wunderbar zu einem maritimen Schlafzimmer passt. Regale als Wanddeko im Schlafzimmer haben dagegen den Vorteil, dass sie dir viel Platz zum Arrangieren deiner Wohnaccessoires bieten. Ob Bücher, Blumenvasen oder Kerzen, alle deine Lieblingsgegenstände lassen sich auf Wandregalen in Szene setzen. Für einen eleganten Look solltest du die Farbe deiner Regale mit den restlichen Schlafzimmermöbeln abstimmen. So erzeugst du ein harmonisches Ambiente, das dich entspannt eine kleine Auszeit genießen lässt. 

Haben dich unsere Tipps zur Wanddeko im Schlafzimmer inspirieren können? Werde am besten gleich kreativ und richte dir das gemütliche Schlafzimmer deiner Träume ein!

Bildnachweise:

Manja Vitolic / unsplah.com 

Leonie Krickhuhn / unsplah.com 

Hindsam Hashi / unsplash.com 

Annisa Ica / unsplash.com 

Tags: Schlafzimmer, Deko, Schlafzimmerdeko, wanddeko
Kategorien: Allgemein, Schön gebettet