Traumhafte Nächte in Paris erleben

Traumhafte Nächte in Paris

Paris ist nicht umsonst Schauplatz für zahlreiche Liebesfilme: Die Stadt der Liebe ist ein wunderbarer Ort, um mit deinem Schatz besondere Erinnerungen zu sammeln und eine unvergessliche Zeit zu erleben. Auch nachts hat die Metropole an der Seine so einiges zu bieten. Genieße traumhafte Nächte in Paris und lass‘ dich vom Zauber dieser Stadt mitreißen!

1. Nachts auf der Seine: Bootsfahrt durch ein glänzendes Paris
2. Der funkelnde Eiffelturm
3. Schlemmen à la française
4. Nachts im Museum
5. Nuit blanche – Paris mal anders erleben
6. Oper, Ballett, Konzert… Paris hat für jeden etwas zu bieten
7. Eine Portion Glamour im Cabaret
8. Paris unter freiem Himmel
9. Bonne nuit! Wo kann man in Paris traumhaft gut schlafen?

Nachts auf der Seine: Bootsfahrt durch ein glänzendes Paris

Bei einer abendlichen Bootsfahrt auf der Seine kommt garantiert romantische Stimmung auf, nicht nur am Valentinstag. 😉 Ihr könnt es euch auf einem der Ausflugsboote gemütlich machen und die Sehenswürdigkeiten der Stadt an euch vorbeiziehen sehen. Die vielen Lichter entfalten dabei ihren Glanz und sorgen für noch mehr Romantik. Fehlt nur noch ein bisschen Musik, und schon fühlen wir uns wie in einem alten Liebesfilm.

Paris bei Nacht

Wer die Bootsfahrt zu einem ganz besonderen Erlebnis machen möchte, kann auch eine Restaurantfahrt wählen. Dann gibt es zum Sightseeing vom Boot aus auch noch französische Köstlichkeiten zum Schlemmen.

Zu den bekanntesten Anbietern für Seine-Fahrten gehören „Bateaux Parisiens“, „Bateaux-Mouches“ und „Vedettes de Paris“, wobei die beiden ersten auch Dinner-Fahrten veranstalten. Rundfahrten auf der Seine sind das ganze Jahr über möglich, allerdings ist die letzte Abfahrt in den Monaten Oktober bis März meist früher als in der Hauptsaison von April bis September.

Der funkelnde Eiffelturm

Den Eiffelturm kennt jeder, oder? Ein Abstecher zum Wahrzeichen der Stadt gehört zu einem Besuch in Paris einfach dazu. Ihr dürft den Eiffelturm aber nicht nachts verpassen! Denn abends funkelt der Tour Eiffel zu Beginn jeder Stunde für fünf Minuten mit den Sternen um die Wette. Das Lichterspektakel kannst du vom Platz vor dem Palais de Chaillot oder vom Park Champs de Mars aus wunderbar beobachten. Ein Scheinwerfer auf der Spitze und 20.000 Glühbirnen sorgen für ein atemberaubendes Spektakel, das bis 1:00 Uhr nachts jede Stunde Paris verzaubert.

Schlemmen à la française

Anders, als du es wahrscheinlich aus Deutschland gewohnt bist, essen die Franzosen meist erst spät zu Abend. Die ersten Gäste treffen gegen 20 Uhr im Restaurant ein, das ist der sogenannte „premier service“. Gegen 21:30 Uhr, wenn die ersten Gäste weg sind, wird noch einmal zum „deuxième service“ eingedeckt. Lasst euch beim Sightseeing also ruhig Zeit, schlendert gemütlich durch die Stadt und kehrt dann entspannt in eines der zahlreichen Lokale ein. Typisch französisch ist es außerdem, das Essen in Ruhe zu genießen. Apéritif, Vorspeise, Hauptgang, Nachtisch und danach noch ein Pastis – so geht ein waschechtes Abendessen à la française. 😉

Nachts im Museum

Museumsbeusch am AbendParis ist für seine Kunstmuseen bekannt, die mit Meisterwerken von Picasso, da Vinci und vielen anderen Künstlern die Massen anlocken. Etwas ruhiger ist es oft am Abend – einige Museen haben nämlich an den sogenannten „Nocturnes“ länger geöffnet. Im Musée du Louvre beispielsweise kannst du mittwochs und freitags bis 21:45 Uhr unzählige Gemälde und Skulpturen bewundern. Im Musée d’Orsay, das ursprünglich ein Bahnhof war, erwarten dich jeden Donnerstag bis 21:45 Uhr die Werke berühmter Impressionisten, aber auch Fotografien, Skulpturen und Möbel anderer Stilrichtungen. Im Centre Pompidou lädt moderne Kunst zum Verweilen ein – donnerstags sogar bis 23 Uhr!

Nuit blanche – Paris mal anders erleben

Wenn ihr nicht zur Hochsaison im Sommer nach Paris reisen möchtet, ist der goldene Herbst vielleicht genau die richtige Zeit! Herbstspaziergänge in den zahlreichen Parks der Stadt oder ein Museumsbesuch bei Regen – Paris ist auch bei kühleren Temperaturen einen Besuch wert. Ein besonderes Highlight ist die „Nuit blanche“. Am ersten Oktobersamstag wird die Nacht in Paris zum Tag gemacht. Verschiedenste Künstler begeistern mit Installationen, Streetart-Kreationen, Konzerten und vielem mehr. Damit du die Kunstwerke in der ganzen Stadt entdecken kannst, sind die öffentlichen Verkehrsmittel durchgehend in Betrieb. Häufig gibt es an Touristeninfos Programmhefte und nützliche Informationen zu Rundgängen sowie Events rund um die „Nuit Blanche“.

Oper, Ballett, Konzert… Paris hat für jeden etwas zu bieten

Langweilig wird es in Paris am Abend ganz sicher nicht! Die lebendige Stadt bietet ein breit gefächertes Abendprogramm, ob im kleinen oder großen Rahmen. Im „Zénith“ oder in der „Accor Hotels Arena Paris-Bercy“ wird zur Musik von Stars wie Lana Del Rey, Lenny Kravitz oder den Jonas Brothers getanzt und gesungen. Wer lieber klassische Musik mag, sollte einen Blick in das Programm der Pariser Philharmonie werfen. Die beiden Opernhäuser, „Opéra Garnier“ und „Opéra Bastille“, zeigen wundervolle Ballett- und Opern-Inszenierungen. Ihr sucht eine Veranstaltung in kleinem Rahmen, am besten mit französischer Musik? In Paris gibt es viele kleine Konzertsäle, die für einen Abend in intimer Atmosphäre perfekt sind und noch unbekannten Künstlern eine Bühne bieten.

Moulin Rouge

Eine Portion Glamour im Cabaret

Paris ist für seine Cabarets bekannt! Pompöse Kostüme, mitreißende Musik und verführerische Choreographien, das macht die Shows des Pariser Cabarets aus. Neben dem berühmten „Le Moulin Rouge“ werden im „Le Lido de Paris“, „Le Crazy Horse“ oder „Le Paradis Latin“ Shows aufgeführt. Häufig finden zwei Aufführungen pro Abend statt, sodass ihr auch nach einem späten Abendessen noch Gelegenheit habt, in die glamouröse Welt des Cabarets einzutauchen.

Paris unter freiem Himmel

Ihr habt gut gegessen, ausgiebig getanzt oder Kunstwerke bestaunt? Dann ist es jetzt an der Zeit, ein wenig runterzukommen. Bei einem Spaziergang entlang des Seine-Ufers könnt ihr die Stadt der Liebe auf euch wirken lassen und eure Zeit zu zweit auskosten. Zu beiden Seiten der Seine sind große Teile des Ufers für Autos gesperrt, sodass ihr euren Spaziergang unbeschwert genießen könnt. Im Sommer machen es sich Touristen, aber auch Pariser gerne mit einer Flasche Wein an der Seine bequem und sitzen stundenlang zusammen. Unkompliziert und einfach entspannt!

Bonne nuit! Wo kann man in Paris traumhaft gut schlafen?

Nach einer ereignisreichen Nacht winkt das Bett! Als beliebtes Touristen-Ziel hat Paris natürlich unzählige Hotels, Jugendherbergen und Ferienwohnungen zu bieten. Neben Luxushotels sind in Paris viele künstlerisch angehauchte Hotels zu finden, die durch Kunstwerke an den Wänden, futuristische Tapeten oder ausgefallene Möbel ihren ganz eigenen Charme besitzen. Sogar auf der Seine ist eine Übernachtung dank schwimmender Hotels möglich! Am besten überlegt ihr vor Beginn der Hotel-Suche, welches Budget ihr für die Übernachtung zur Verfügung habt. Dann könnt ihr auf Hotelportalen gezielt nach einer Bleibe suchen, die euren Rahmen nicht sprengt.

Unser Tipp: Immer einen Blick auf die Karte werfen und die nächstgelegene Métro-Station ausfindig machen. Denn mit der Métro kommt ihr in Paris ganz einfach von A nach B, wenn euch die Füße vom vielen Sightseeing wehtun. 😉 Damit es auch in den frühen Morgenstunden mit dem Einschlafen klappt, darf eine Schlafmaske im Gepäck für den Paris-Trip nicht fehlen! So könnt ihr von den Erlebnissen des Tages träumen und Energie tanken für den nächsten Tag in Paris…

Kategorien: Allgemein, Hallo wach