FĂŒr diese Dinge solltest du dir mehr Zeit nehmen

16. April 2021

 

Sich Zeit nehmen, das ist oft leichter gesagt als getan. Immerhin hĂ€lt uns der Alltag meist ganz schön auf Trab. Leider geraten dadurch allzu hĂ€ufig Dinge, die eigentlich selbstverstĂ€ndlich sind, in Vergessenheit und bleiben auf der Strecke. Mit einem „Ich habe leider keine Zeit!“ verschieben wir Me-Time, Zeit fĂŒr Freunde und Co. – obwohl gerade diese Dinge unheimlich viel Kraft spenden und umso wichtiger fĂŒr uns sind. Mit unserer Liste könnt ihr den kleinen, aber bedeutenden Dingen wieder mehr Aufmerksamkeit und Zeit schenken und sie sollen euch daran erinnern, öfters eine Pause einzulegen!

GemĂŒtlich in den Morgen

GemĂŒtlicher Morgen

Geht’s bei dir morgens meist eher schnell? Nach wiederholtem Snoozen hektisch aus dem Bett springen, eilig fertigmachen und eine Stulle im Stehen verputzen? Ein gemĂŒtlicher Morgen sieht anders aus. Mit einem guten Einstieg in den Tag, ist schon ein perfekter Anfang gemacht. Also warum nicht mal in Ruhe zurechtmachen und beim FrĂŒhstĂŒck die Zeitung zu lesen?! Auch ein gesundes FrĂŒhstĂŒck darf natĂŒrlich nicht fehlen. Das bildet die beste Grundlage fĂŒr einen energiegeladenen Tag. Auch Morgenmuffel werden feststellen, dass sie sich nach einer Weile an den neuen Rhythmus gewöhnen und dann auch das frĂŒhere Aufstehen leichter fĂ€llt.

 

Mal unerreichbar sein

Ausschalten angesagt! Ist deine Screentime bedenklich hoch? Aus einem „kurz eine Nachricht beantworten“ wird oft stundenlanges Scrollen durch diverse Apps und Webseiten. Oder beim gemĂŒtlichen Filmeabend blinkt stĂ€ndig eine Nachricht auf, die du gleich beantworten willst. Schon bekommst du von dem Film nur noch die HĂ€lfte mit
 Dabei können dein Smartphone und dein Computer auch mal ganz gut ohne dich leben. Du solltest dir regelmĂ€ĂŸig Zeit nehmen, die du ohne elektronische Begleiter verbringst. Gönne dir zum Beispiel etwas Wellness zu Hause und mache eine Me-Time daraus. Das bringt Entspannung pur!

Die Natur entdecken und genießen

Natur genießen

Zum Durchatmen und Abschalten gibt es kaum etwas Besseres als Zeit in der Natur zu verbringen. Frische Luft schnappen, ein bisschen in Bewegung sein, die Schönheit der Natur entdecken, dafĂŒr sollten wir uns alle mehr Zeit nehmen! Den Alltagsstress vergisst du so nĂ€mlich wie von selbst und schon ein kurzer Spaziergang im Park, im Wald oder auf Feldwegen kann helfen, einen klaren Kopf zu bekommen. Anschließend bist du wieder fit und voller Tatendrang. Versuche also so oft wie möglich auch im Alltag ab und zu auf „Pause“ zu drĂŒcken und ein wenig Zeit in der Natur zu verbringen. Ob das ein Spaziergang in der Mittagspause, eine Radtour am Wochenende oder ein paar Minuten Sonne tanken zwischendurch sind, Hauptsache du kommst regelmĂ€ĂŸig raus. ?

Ein Buch lesen

Wann hast du zum letzten Mal ein Buch gelesen? Im schnelllebigen Alltag begleiten uns Smartphone und Tablet beinahe ĂŒberallhin. NatĂŒrlich ist es praktisch, auf dem Smartphone Nachrichten oder BlogbeitrĂ€ge zu lesen. Allerdings passiert das hĂ€ufig eher nebenbei. Vielleicht hast du dich auch schon das ein oder andere Mal dabei ertappt, dass du beim Fernsehen gleichzeitig das Smartphone in der Hand hattest? Genau darum lohnt es sich, mal wieder ein Buch zu lesen. Nimm dir Zeit, dich allein auf das Buch zu konzentrieren. Das Smartphone legst du am besten außer Reichweite ab! Denn Lesen ist nicht nur eine super Möglichkeit abzuschalten, sondern kann dir auch beim Einschlafen helfen. Anders als das Scrollen durch Social Media hat Lesen etwas Beruhigendes. Perfekt fĂŒr einen entspannten Abend. ?

Ausreichend schlafen

Nicht zu vergessen: Schlafen. Hand aufs Herz, wie oft kommt es vor, dass du viel spĂ€ter ins Bett gehst als gewollt und dann eine eher kurze Nacht verbringst? Auf Dauer ist das fĂŒr Körper und Seele nicht gut. Klar, manchmal ist die Serie einfach zu spannend, um aufzuhören oder man verquatscht sich mit der besten Freundin oder dem besten Freund. Aber zur Gewohnheit sollte das nicht werden. Nimm dir Zeit fĂŒr deinen Schlaf, denn dein Körper braucht ihn, um seine Batterien wieder aufzuladen. Wenn du merkst, dass du mĂŒde wirst, heißt es also ab ins Bett. Auch ein kleiner Mittagsschlaf tut dir sicherlich gut, wenn du tagsĂŒber so richtig mĂŒde bist. Denke aber daran, deinen Wecker zu stellen, damit du nicht den ganzen Tag verschlĂ€fst. ?

Die Komfortzone verlassen

Manchmal hast du Angst vor Neuem? Das Gewohnte gibt einem oft das GefĂŒhl von Sicherheit, lĂ€sst uns aber auch bequem werden. WĂ€hrend Komfortzonen bei Matratzen ein absoluter Pluspunkt sind, darfst du sie in deinem Leben ruhig hin und wieder verlassen. ? Probiere etwas Neues aus, das du schon immer machen wolltest, dich bisher aber nie getraut hast. Du wirst sehen, dass du damit dein Selbstvertrauen unheimlich steigerst und dein Leben bereicherst. Ob kleine oder große Dinge, nimm dir Zeit, mutig zu sein!

Zeit nehmen fĂŒr Freunde und Familie

Zeit nehmen fĂŒr Freunde und Familie

Dieser Punkt auf unserer Liste klingt ganz selbstverstĂ€ndlich: Zeit nehmen fĂŒr Familie und Freunde. Im ersten Moment denkst du vielleicht „Das mach‘ ich doch eh“, aber trifft das wirklich zu? Wann hast du das letzte Mal deine Großeltern angerufen? Wann hast du deinen Eltern „Danke“ gesagt oder deine besten Freunde gefragt, wie es ihnen eigentlich geht? Eure Freunde und Familie sind immer fĂŒr euch da und versĂŒĂŸen euch das Leben. Warum sich nicht in Zukunft einfach öfters Zeit nehmen und sich dafĂŒr bedanken? Besonders in diesen fĂŒr alle anstrengenden und herausfordernden Zeiten ist es umso wichtiger, fĂŒr deine Liebsten da zu sein.

Erinnerungen festhalten

Wir leben in einer Generation, in der so viele Bilder gemacht werden, wie noch nie! Ob mit dem Smartphone oder der Spiegelreflexkamera: Da noch ein Foto, hier noch ein tolles Motiv. TĂ€glich wĂ€chst die Anzahl der Fotos. Aber was passiert eigentlich mit unseren Bildern? Allzu viele davon „verstauben“ auf dem Smartphone- oder Kameraspeicher und werden kaum beachtet. Nimm dir doch die Zeit, um ein schönes Fotobuch selbst zu gestalten. Wenn du gerne bastelst und mit den HĂ€nden etwas kreierst, kannst du ganz klassisch ein Fotoalbum gestalten. Zum Beispiel von den Reisen mit deinem Schatz oder mit Bildern von dir und deiner Familie. So hast du bei der nĂ€chsten Gelegenheit auch ein tolles Geschenk parat. ? Oder du entwirfst dein Fotobuch digital mit einer der zahlreichen Softwares. Sowohl beim Erstellen als auch beim spĂ€teren DurchblĂ€ttern wirst du in Erinnerungen schwelgen – ist das nicht schön?! Erinnerungen festhalten

Lachen fĂŒr gute Laune

Zeit nehmen zum Lachen erscheint möglicherweise erst einmal wie ein komischer Vorschlag. Aber Lachen ist gesund und sollte daher mehr Raum in unserem Alltag einnehmen. Alltagsstress fĂŒhrt schnell dazu, dass wir nur noch ans Erledigen unserer Aufgaben denken und nur noch darauf fokussiert sind. Dabei lohnt es sich, aus dem Arbeitstrott hin und wieder auszubrechen. LĂ€chle, soviel wie möglich. Auch, wenn es nur um Kleinigkeiten geht! Lachen hat nachweislich eine positive Wirkung auf deine Stimmung und ist unheimlich ansteckend. Du siehst, den kleinen Dingen des Lebens Zeit einzurĂ€umen, ist unheimlich wichtig. Ein gemĂŒtlicher Start in den Tag, ein Spaziergang an der frischen Luft oder Me-Time ohne Smartphone sind ein echter Genuss. So klappen das Abschalten vom Alltagsstress und das Auftanken deiner Energiereserven wie von selbst. 

Bildnachweise:

Pixabay / pexels.com

Vlada Karpovich / pexels.com

Vlad Bagacian / pexels.com

Samson Katt / pexels.com

Dominika Roseclay / pexels.com

Tags: Abschalten, Entspannung, Natur, Reisen, Zeit nehmen, schlafen
Kategorien: Allgemein, Hallo wach