Was hilft gegen Schnarchen

Ihr hattet einen stressigen Tag und möchtet abends einfach nur seelenruhig in eurem kuscheligen Bett einschlafen. Doch euer Partner lässt euch nicht, denn der sägt gerade einen ganzen Wald voll Bäume ab. Kurz gesagt: er oder sie schläft und schnarcht. Schlafmangel ist hier schon vorprogrammiert. Wahrscheinlich ist jeder schon einmal mit einem Schnarcher in Kontakt gekommen oder kennt einen. Eine Studie der Universität Budapest aus dem Jahr 2008 hat ergeben, dass Schnarchen in der Altersgruppe zwischen 18 und 65 weit verbreitet ist. Knapp 60% der Männer und 42% der Frauen in Ungarn schnarchen. Aber was hilft gegen Schnarchen? Wir haben hilfreiche Antworten für euch.

Wie entsteht Schnarchen?

Die meisten der Betroffenen wissen allerdings nicht, wo das lästige Geräusch eigentlich entsteht.

„das Schnarchen entsteht nicht in der Nase, sondern im Bereich des Gaumensegels, der Zunge und des Rachens.“

(Dr. Joachim Maurer, auf: daserste.de)

Mit dem Alter neigt man eher zum Schnarchen, da die Gewebespannung nachlässt und der Rachen durch die Entspannung der Atemmuskulatur leichter in Vibrationen versetzt werden kann. Die Ursachen und Ausprägungen sind so unterschiedlich, dass ihr bei starkem Leiden unbedingt zum Arzt gehen solltet, insbesondere wenn Atemaussetzer hinzukommen. Nur ein Facharzt kann euch eine eindeutige Diagnose und eine passende Behandlung anbieten.

Was hilft gegen Schnarchen? Unsere Ratschläge:

  • Probiert unterschiedliche Liegepositionen aus. Die Rückenlage begünstigt häufig ein Schnarchen.
  • Alkohol oder Schlafmittel fördern die Entspannung der Muskulatur und damit auch das Schnarchen.
  • Bei übergewichtigen Menschen sorgen Fettablagerungen für eine Verengung an Rachen und Hals. Eine Reduzierung des Gewichts könnte ein wichtiger Schritt zum Schnarch-freien Schlaf sein.
  • Nasenpflaster zur Weitung der Nasenflügel sind zwar keine Garantie, solltet ihr aber mal ausprobiert haben.  Auch ein Nasenspreizer, der den Naseneingang weitet und stabilisiert, kann dem Schnarchen entgegenwirken.
  • Anstatt nachts durch die Nase zu atmen, nutzen viele Menschen auch den Mund. Das fördert nicht nur das Schnarchen, sondern ist auch noch ungesund. Im Handel findet Ihr entsprechende Mundstücke, die gegen Schnarchen helfen.

Ein Bett, das gegen Schnarchen hilft

Unser Boxspring-Modell SILENCE hilft ideal gegen Schnarchgeräusche.

Wenn ihr oder euer Partner bzw. Partnerin zu den Schnarchern gehört, dann solltet ihr unbedingt einmal einen Blick auf unser Boxspringbett SILENCE werfen. Eine absolute Oase der Ruhe, welche nicht nur paradiesisch schön aussieht, sondern die Schnarchgeräusche um gut 25% reduziert. Dank der ausklappbaren Paneele aus Akustikschaum, kannst du dich nicht nur von Schnarchgeräuschen abschotten, sondern dich vor jeglichen anderen störenden Geräuschen isolieren.

Boxspringbett Silence

 

Schnarchen ist nicht der einzige Faktor, der euren erholsamen Schlaf beeinträchtigt? Hier haben wir einen Artikel über das Phänomen Schlafwandeln für euch.

Kategorien: Schlaf gut