Krank im Bett? Unsere 5 Tipps gegen Langeweile

30. Januar 2023

Tipps gegen Langeweile sind besonders hilfreich, wenn wir für eine Weile zu Untätigkeit gezwungen sind. Wenn dich die Erkältungswelle erwischt hat und du das Bett hüten musst, ist das erstmal ungewohnt. Was sollst du plötzlich mit all der Zeit anfangen? Wir verraten dir, wie du die manchmal endlos erscheinenden Stunden sinnvoll einsetzt – so hat Langeweile keine Chance!

Warum brauchen wir Tipps gegen Langeweile?

 

Fragt man Kinder nach ihren Tipps gegen Langeweile, sprudelt es nur so aus ihnen hervor. Wo sind all diese kreativen Ideen hin, wenn wir erwachsen werden? Gerade im Winter erliegt der eine oder andere von uns der umhergehenden Grippewelle und findet sich tagsüber plötzlich alleine zuhause wieder. Doch anstatt sich über die Auszeit zu freuen und die Genesungszeit sinnvoll zu verbringen, sind viele von uns ratlos: wie soll man die viele Zeit am besten sinnvoll einsetzen?

 

Normalerweise sind unsere Tage von morgens bis abends vorgeplant. Und dabei sind es nicht wir selbst, die unseren Zeitplan bestimmen. Morgens wartet die Arbeit im Büro, und Meetings und Kundengespräche strukturieren den Großteil unseres Tages. Auch Selbstständige widmen sich üblicherweise tagsüber ihren Geschäften. Fällt diese Struktur durch Krankheit auf einmal weg, wissen wir einen Moment lang nichts mit uns anzufangen. Wenn auch du krank im Bett sitzt und ein wenig Inspiration brauchst, helfen unsere praktischen Tipps gegen Langeweile dabei, dass du nicht länger Löcher in die Luft starrst.

Die besten Tipps gegen Langeweile

 

Die ganze Woche mit Erkältung im Bett liegen – längere Isolation in den eigenen vier Wänden schlägt vielen von uns aufs Gemüt. Damit du deine Zeit zuhause sinnvoll verbringst, kommen hier fünf Tipps gegen Langeweile, die sofort helfen.

 

Wellness gegen LangeweileTipp #1: Gönn dir einen Wellness-Tag

 

Gerade wenn dich eine Krankheit ans Bett gefesselt hat, fühlst du dich oft wie gerädert, auch wenn du schon auf dem Weg der Besserung bist. Du kannst dich nur schwer konzentrieren und fühlst dich schlapp, sodass übliche Beschäftigungsideen wie eine spannende Lektüre oder ein kniffliges Puzzle wegfallen. Dazu kommt an kalten Wintertagen noch das ungemütliche Wetter draußen, sodass du deine Wohnung am liebsten gar nicht verlassen magst – außer, um bei der Apotheke um die Ecke ein Paar Medikamente zu holen. An Tagen wie diesen entkommst du der Langeweile am besten, wenn du dich einmal ausgiebig um dich selbst kümmerst. Wann hat man sonst schon einmal die Zeit, sich einen Tag lang nur um Selfcare zu kümmern? Ob wohltuendes Erkältungsbad, nährende Beauty-Masken oder eine neue Pediküre: Nichts hebt so sehr die Stimmung, wie sich gut und gepflegt zu fühlen. Also genieße deinen Wellness-Tag zuhause!

 

Tipp #2: Ein leckeres Gericht zaubern

 

Wenn du unter der Woche morgens ins Büro hetzt und abends müde nach Hause kommst, hast du oft weder Zeit noch Lust, eine aufwändige Mahlzeit zu kochen. Damit ist jetzt Schluss: Recherchiere ein leckeres Gericht, das du schon immer ausprobieren wolltest, besorge alle Zutaten (viele Supermärkte bieten mittlerweile einen Lieferservice an) und fange an zu kochen. Die frischen, vitaminreichen Lebensmittel stärken dein Immunsystem und helfen deinem Körper zudem dabei, die Erkältungsviren schnell unschädlich zu machen. Und wer weiß, am Ende findest du vielleicht sogar ein neues Lieblingsessen?

 

Kleiderschrank ausmistenTipp #3: Den Kleiderschrank ausmisten

 

Geht es dir ein wenig besser und du kannst aus dem Bett aufstehen, kommt dieser Tipp gegen Langeweile wie gerufen: Nimm dir deinen Kleiderschrank vor und schaue, was sich alles darin tummelt. Oft ziehen wir morgens immer dieselben Teile aus dem Schrank und wissen oft gar nicht, was wir alles anziehen könnten. Also sortiere deine Kleidungsstücke und prüfe, was du besonders gerne trägst, welche Teile du neu stylen möchtest und auch, welche Klamotten dir nicht mehr stehen oder gefallen. Letztere packst du dann in einen Sack, den du in die Altkleidersammlung geben kannst – so sorgst du nicht nur für ein aufgeräumtes Zuhause, sondern deine alten Klamotten bekommen die Möglichkeit, jemand anderem ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

 

Tipp #4: Bastle eine Fotocollage

 

Zuhause alleine rumzusitzen, getrennt von Freunden und Familie, kann ganz schön aufs Gemüt schlagen – gerade, wenn noch eine Erkältung obendrauf kommt!  Jetzt tut es besonders gut, dir schöne Erinnerungen ins Gedächtnis zu rufen – warum nicht in Form einer Fotocollage? Ob ein Schnappschuss mit der besten Freundin, eine Postkarte deiner Eltern oder die Tickets für einen Zoobesuch mit deinen Kindern – arrangiere deine Erinnerungsstücke in einer hübschen Collage und hänge diese an der Wand auf. So wird dir immer warm ums Herz, wann immer du daran vorbeigehst. Wenn du zum Basteln noch nicht fit genug bist, kannst du auch erst einmal damit starten, deine digitalen Fotos zu sichten und zu sortieren. Beim nächsten selbstgemachten Fotogeschenk wird das die Bildersuche erleichtern!

 

Tipp #5: Eine Playlist erstellen

 

Playlist erstellen

 

Wer krank im Bett liegt, kann paradoxerweise oft eines nicht: Sanft einschlafen. Der brummende Schädel, die tränenden Augen und die laufende Nase halten dich wach und Erholung rückt in weite Ferne? Unser nächster Tipp gegen Langeweile sorgt dafür, dass du nicht länger Schäfchen zählen musst: Stell dir deine eigene Sleep-Playlist zusammen. Dazu brauchst du dir nur ein wenig Zeit zu nehmen, um deine aktuellen Lieblingssongs zusammenzustellen. Am besten eignen sich ruhigere Lieder und entspannende Klänge, damit der Kopf zur Ruhe kommt und du schnell in den Schlaf gleitest. Und das Beste: Beim Stöbern auf Spotify vergisst du nicht nur deine Langeweile, sondern bekommst wie von selbst gute Laune.

 

Bildnachweise:

Getty Images Pro / canva.com
Diana Akhmetianova / canva.com
dstaerk / canva.com
pixelshot / canva.com

Kategorien: Allgemein, Hallo wach