In einem Schaumbad Entspannung finden

In einem duftenden Schaumbad lässt es sich nach einem ereignisreichen Tag herrlich abschalten! So kannst du nicht nur die kleinen Sorgen des Alltags abstreifen, sondern ganz nebenbei wunderbare Voraussetzungen für eine ruhige, erholsame Nachtruhe schaffen. Denn wer sich entspannt und ausgeglichen fühlt, dem fällt das Einschlafen häufig leichter. Also ab in die Badewanne!

1. Wohltuendes Schaumbad – Kleine Auszeit vom Alltag
2. Die Vorbereitung für das Entspannungsbad
3. Das perfekte Schaumbad – Tipps für die Schaumbildung
4. Duftendes Entspannungsbad für noch mehr Entspannung
5. Schaumbad für erholsame Nächte

Wohltuendes Schaumbad – Kleine Auszeit vom Alltag

Nach einem anstrengenden Tag in einem einladenden, warmen Schaumbad zu relaxen, was gibt es Schöneres? Manchmal sind es die kleinen Rituale, die eine große Wirkung haben und uns neue Energie für den nächsten Tag geben. Mit einem wohltuenden Schaumbad kannst du dir hin und wieder ohne viel Aufwand eine verdiente Auszeit vom Alltag gönnen.

Das Gute an einem Schaumbad: Es ist die perfekte Gelegenheit für ein bisschen Me-Time. Das Badewasser einlassen, ein paar Duftkerzen anzünden und zur Lieblingsmusik im warmen Wasser die Seele baumeln lassen, das tut gut! Auch eine Tasse Tee, ein gutes Buch oder deine Lieblingszeitschrift können das Entspannungserlebnis abrunden. Nimm dir ausreichend Zeit – denn darum geht es beim Bade-Ritual.

Die Vorbereitung für das Entspannungsbad

Einfach das Wasser laufen zu lassen und dich mit geschlossenen Augen zurückzulehnen, ist natürlich eine denkbare Option. Noch entspannender wird dein Schaumbad allerdings, wenn du ein wenig Zeit in die richtige Vorbereitung investierst und deinen Wohlfühlmoment angemessen zelebrierst.

Damit du auch wirklich zur Ruhe kommst, ist es wichtig, dass dich niemand bei deinem Wohlfühlritual unterbricht. Schalte daher am besten dein Handy und weitere mögliche Störfaktoren aus, bevor du dir ein Schaumbad einlässt. Außerdem trägt es zu einem harmonischen Badeerlebnis bei, wenn du das Badezimmer vorher aufräumst, damit dich der Anblick von herumliegenden Handtüchern, Klamotten und Co. nicht von deiner Erholung ablenkt. In einem aufgeräumten Bad lässt es sich gleich viel besser durchatmen und den Kopf frei kriegen.

Entspannung im Schaumbad

Besonders gemütlich wird es bei gedimmtem Licht und Kerzenschein. Achte bei Kerzen allerdings auf einen sicheren Stand, damit sie nicht umfallen können und du ganz sorglos relaxen kannst. Auch mit Musik sorgst du für ein stimmiges Ambiente, in dem dir die Entspannung noch leichter fällt.

Noch ein Tipp für echtes Wellness-Feeling: Wärme dein Handtuch oder deinen Bademantel auf der Heizung vor, damit du es auch nach dem Schaumbad kuschelig warm und gemütlich hast!

Das perfekte Schaumbad –Tipps für die Schaumbildung

Nicht nur Kinder lieben ein Bad mit ganz viel Schaum. Zu einem wohltuenden Entspannungsbad gehört eine großzügige Portion Schaum einfach dazu! Doch wie bekommst du möglichst viele der fluffigen Bläschen in die Badewanne?

Die Schaumbildung hängt wesentlich von der Seife oder dem Duschöl ab, das du für dein Schaumbad verwendest. Kokosfett oder Rizinusöl sind beispielsweise dafür bekannt, besonders viel Schaum zu produzieren. Für echte Schaumliebhaber gibt es in der Drogerie außerdem zahlreiche fertige Badezusätze und Schaumbäder zu kaufen. Von beruhigenden Bade-Essenzen mit Kräutern bis hin zu belebenden Badezusätzen mit exotischen Düften ist bestimmt für jeden etwas dabei. Unser Tipp: Für ein luxuriöses Schaumbad solltest du das Produkt unbedingt direkt beim Einlassen des Wassers hinzugeben, denn so schäumt der Badezusatz noch besser.

Duftendes Entspannungsbad für noch mehr Entspannung

Duftendes Schaumbad genießenNeben dem fluffigen Schaum und der angenehmen Wassertemperatur ist es vor allem das Dufterlebnis, das ein Schaumbad so wunderbar erholsam macht und dir dabei hilft, die Seele baumeln zu lassen. Mit einem Aromabad kannst du den Genuss deines Schaumbades maximieren und zugleich deine Sinne mit entspannenden Düften umschmeicheln. Würzig-orientalische Noten mit Orangenblüte, Minze und Bergamotte vermitteln einen Hauch von Abenteuer und laden zum Träumen ein, während reichhaltige Cremebäder auf sanfte Erholungsmomente setzen und durch die rückfettende Formulierung die ideale Wahl für alle Badenixen sind, die besonders lange im Wasser bleiben möchten.

Schaumbad für erholsame Nächte

Ein Schaumbad tut einfach gut und sorgt dafür, dass Körper und Seele entspannen können – also beste Voraussetzungen für erholsamen Schlaf. Unmittelbar vor dem Zubettgehen ist daher der ideale Zeitpunkt für ein ausgiebiges Entspannungsbad. Auch ein spezielles „Einschlafbad“ mit Lavendel und Bachblüten ist ungemein beruhigend und kann wahre Wunder wirken, wenn es einmal mit dem schnellen Einschlafen nicht klappen will.

Indem du dir eine bewusste Pause von stressigen Alltagsmomenten nimmst und deinem Kopf die Gelegenheit gibst, frei von belastenden und negativen Gedanken zur Ruhe zu kommen, steigerst du deine Chancen auf eine friedliche und erholsame Nachtruhe. Jetzt heißt es nur noch: Zurücklehnen und entspannen!

Kategorien: Allgemein, Schlaf gut