Osterdeko – Zauberhafte Ideen für euer Osterwochenende

Zauberhafte Osterdeko

Ostern ist da! Den Frühjahrsputz hast du erledigt, aber mit der Osterdeko bist du dieses Jahr spät dran? Und nun hat sich auch noch überraschend Besuch für die Feiertage angekündigt? Kein Problem, denn wir haben zauberhafte Ideen für eine passende Deko – die auch Last-Minute funktionieren.

Osterdeko aus dem Garten

Habt ihr einen Garten zu Hause? Dann kannst du den Tisch für euren Osterbrunch im Nu dekorieren. Wenn noch Frühlingsblumen, wie Tulpen oder Narzissen, bei dir blühen, kannst du diese in einer hübschen Vase auf dem Tisch platzieren. Auch Zweige mit den ersten frischen Blättern eignen sich perfekt als Osterdeko und können auch als Osterstrauch genutzt werden. Selbst nach Ostern habt ihr so ein Stück Frühling im Haus.

Wenn dir ein Blumenstrauß zu hoch ist, weil du die Gäste auf der anderen Seite des Tisches auch sehen möchtest, ist flache Blumendeko gefragt. 😉 Ein Oster-Centerpiece ist in wenigen Schritten erstellt und du kannst Sachen nutzen, die du zu Hause hast. Nimm eine Platte als Grundlage, zum Beispiel ein Holzbrett, eine Schieferplatte oder eine Glasplatte, auf der sonst Kuchen serviert wird. Dann brauchst du mehrere kleine Vasen oder Teelicht-Gläser und ein paar Blüten und Zweige aus dem Garten oder vom Balkon. Vor allem abgeknickten Blüten oder Zweigen kannst du zu einem zweiten Leben verhelfen, indem du sie in den kleinen Gefäßen arrangierst. Platziere die Gläser auf deiner Platte. Nun kannst du mit Moos, Federn und Ostereiern das Centerpiece vollenden. Durchstöbere einfach mal deine Bastel- und Deko-Vorräte und lass deiner Kreativität freien Lauf!

Osterdeko mit Last-Minute-Ostereiern

Zur Osterdeko gehören Ostereier natürlich dazu! Auch mit wenig Aufwand kannst du super schöne Ostereier selbst gestalten.

Osterdeko mit Ostereiern

Sharpie-Ostereier

Einen Filzstift (engl. Sharpie) hast du bestimmt zu Hause, oder? Dann brauchst du nur noch ein paar weiße Eier, schon kann es losgehen! Bemale die Eier mit unterschiedlichen Mustern. Punkte, Streifen, Dreiecke – geometrische Formen sehen toll aus und du brauchst noch nicht einmal besonderes künstlerisches Talent oder viel Übung. Für das Essen mit der Familie sind Ostereier als Tischkarten eine schöne Idee. Schreibe einfach auf jedes Ei den Namen eines Gastes, dann wird das Ei in einem hübschen Eierbecher auf den Tisch gestellt oder auf den Teller gelegt.

Nagellack-Ostereier

Nagellack ist ein praktischer Ersatz für Farben aus dem Bastelladen. Fülle etwas Wasser in eine kleine Schüssel und gib ein paar Tropfen Nagellack dazu. Mit einem Zahnstocher oder Schaschlik-Spieß vermischst du dann die Nagellack-Klekse, sodass eine Marmorierung entsteht. Nun tauchst du ein Ei nach dem anderen in das Wasser, sodass die Oberfläche von dem Nagellack bedeckt wird. Unbedingt Gummihandschuhe anziehen, sonst sind deine Finger auch bunt. 😉 Kräftige Farben, wie Rot oder Blau, sind besonders geeignet. Je mehr Nagellack du in Wasser gibst, desto dunkler und dichter ist der Marmor-Effekt auf den Eiern.

Konfetti-Ostereier

Osterdeko basteln ist ein Fest – also hol das Konfetti raus! Für dieses einfache, farbenfrohe Osterei-Design gibt es verschiedene Methoden. Entweder besorgst du farbige Klebepunkte im nächsten Bastel- oder Schreibwarengeschäft oder du benutzt einen Locher und buntes Papier, um selbst Konfetti-Punkte herzustellen. Die klebst du dann einfach mit Flüssigkleber auf die Eier.

Osterdeko zum Anbeißen

Osterdeko zum Naschen

Zu Ostern warten lauter Leckereien auf uns, wie Hefezopf, Schokohasen und vieles mehr. Wieso nicht die Süßigkeiten für die Osterdeko nutzen?! Versüße die Deko für deinen Osterbrunch und verwöhne deine Gäste mit kleinen Osternestern. Nimm dazu einfach Muffinförmchen oder Eierbecher und befülle diese mit Schoko-Ostereiern. Auch bunte Zuckereier eignen sich als süße Deko auf deiner Festtafel.

Kategorien: Allgemein, Schön gebettet