Nach einem Hexenschuss eine bequeme Schlafposition finden

19. Mai 2022

Ein stechender Schmerz im Rücken und plötzlich ist er da, der Hexenschuss. Und damit stellt sich auch Frage, wie du eine möglichst angenehme Hexenschuss-Schlafposition finden kannst. Schränkt ein Hexenschuss dich schon tagsüber in deinem Alltag ein, werden die Schmerzen vor allem nachts als besondere Belastung empfunden. Wir verraten dir, wie du nach einem Hexenschuss die wohlverdiente Ruhe findest und wie du wieder besser schlafen kannst.

Hexenschuss – Wie soll ich jetzt schlafen?

 

Bei einem Hexenschuss kann anfangs jede Bewegung schmerzen – natürlicherweise nehmen viele Patienten tagsüber eine Schonhaltung ein und wollen auch nachts ihre Schmerzen durch die richtige Hexenschuss-Schlafposition lindern. Denn während der Nachtruhe stellen die Schmerzen häufig eine besonders große Belastung dar. Weil wir im Alltag oft zu viel um die Ohren haben, um uns wohlverdiente Ruhepausen zu nehmen, benötigen wir nachts erst recht ausreichend Erholung. Doch wenn ein Ziehen und Stechen in deinem Rücken dich vom dringend benötigten Schlaf abhält, gerätst du schnell in einen Teufelskreis aus Schlafmangel, psychischem Stress und noch stärkeren Rückenschmerzen. Wie so oft sind Körper und Geist miteinander verbunden.

Wieso ist bei einem Hexenschuss die richtige Schlafposition ausschlaggebend?

 

Hexenschuss - wie schlafen?

Um zu verstehen, wie du einen Hexenschuss durch die geeignete Schlafposition therapieren kannst, musst du dir zunächst vergegenwärtigen, wie es überhaupt zu einem Hexenschuss kommt.  Der Name ist hierbei Programm: plötzliche auftretende, starke Schmerzen im unteren Rücken fühlen sich beinahe an, als hätte dich ein Schuss getroffen. Ursache für den Schmerz ist eine plötzliche Muskelverhärtung nach zu hoher Belastung oder ruckartiger Bewegung. Aufrecht zu gehen oder sich vornüberzubeugen, ist nach einem Hexenschuss oft unmöglich.

 

Bei der Therapie kommt es darauf an, die verhärteten, verkrampften Muskeln im Lendenwirbelbereich wieder zu entspannen. Genau hier kommt die richtige Hexenschuss-Schlafposition ins Spiel. Nimmst du nachts eine falsche Haltung ein, die deine Lendenwirbel noch mehr verkrampfen lässt, verschlimmerst du dein Leiden möglicherweise zusätzlich und wachst am Morgen mit stärkeren Schmerzen auf als zuvor. Ein Szenario, das wir unbedingt vermeiden wollen! Nimmst du nach deinem Hexenschuss dagegen eine Schlafposition ein, die deinen Muskeln erlaubt, sich zu entkrampfen, erfährst du wohltuende Linderung deiner Beschwerden. Wie also sollst du dich nach einem Hexenschuss betten und wie kannst du besonders rückenschonend schlafen?

Was ist nach einem Hexenschuss eine bequeme Schlafposition?

 

Gibt es eine Liegeposition im Bett, mit der du deinen Hexenschuss erfolgreich therapieren kannst? Nach einem Hexenschuss ist eine Schlafposition vorteilhaft, die den Druck von deiner Wirbelsäule wegnimmt. Vielleicht kennst du als Erste-Hilfe-Maßnahme bei einem Hexenschuss bereits die sogenannte Stufenlage. Bei dieser schmerzlindernden Liegeposition legst du dich auf einer ebenen Unterlage auf deinen Rücken, legst die Arme neben deinem Oberkörper ab und positionierst deine Beine im rechten Winkel, indem du beispielsweise ausreichend Kissen unter deine Unterschenkel legst. Das Problem: während die Stufenlage dich zwar kurzfristig entspannen lässt, wird sie nach einer Weile unangenehm, sodass sie als Schlafposition ungeeignet ist.

 

Stattdessen braucht es nachts eine Liegeposition, die dich ausreichend Tiefschlaf genießen lässt, damit sich dein Körper wieder regenerieren kann. Da ein Hexenschuss immer individuell ist, lässt sich die Frage nach der besten Liegeposition für alle pauschal nicht beantworten. Oft nimmt unser Körper während der Nachtruhe intuitiv die entspannendste Haltung ein, weswegen wir unsere Liegeposition mehrmals wechseln. Doch eine Hexenschuss-Schlafposition hat sich für viele Betroffene besonders bewährt: die Embryonalstellung. Dadurch, dass du dich auf die Seite legst, deine Beine leicht anwinkelst und deinen Kopf zur Brust ziehst, wird deine Wirbelsäule rund, sodass weniger Druck auf dem Lendenwirbelbereich lastet. Vor allem für die ersten Tage ist diese Schlafposition daher zu empfehlen. Wenn du deine Beine später wieder ausstrecken kannst, hat sich auch die Rückenlage für Hexenschuss-Patienten als schmerzlindernd erwiesen. Besonders, wenn du dabei ein paar zusätzliche Kissen unter deinen Knien platzierst, kannst du deinen Rücken entlasten.

Nach einem Hexenschuss entspannen – wie kann ich erholsamer schlafen?

 

Rückenschmerzen lindernKommt es nach einem Hexenschuss nur auf die richtige Schlafposition an? Auch wenn die Liegeposition wichtig ist, erweist sich ein generell erholsames Schlaferlebnis ebenfalls als entscheidend für eine schnelle Genesung. Dazu gehört nicht nur die Lage, die du während deiner Nachtruhe einnimmst, sondern dein gesamtes Bettsystem.

 

Ob sich dein Rücken beim Liegen im Schlaf regenerieren kann, hängt auch von einer guten Matratze ab. Gerade, wenn dein Hexenschuss nach dem Aufwachen schlimmer wird, ist dies ein klares Zeichen, dass deine alte Matratze ausgedient hat und du dir lieber eine rückenschonende Matratze zulegen solltest. Daneben kann die Wahl eines elektrisch verstellbaren Lattenrosts dir das Aufstehen aus deinem Bett erleichtern. Er ermöglicht dir auf Knopfdruck, das Kopf- und Rückenteil in eine höhere Position zu bringen, sodass du komfortabel aus dem Bett steigen kannst. Abends fährt dich dein Lattenrost aus einer sitzenden Position heraus sanft in deine bevorzugte Lage zurück. So kannst du maximalen Komfort genießen und bist den Hexenschuss hoffentlich bald los.

Bildnachweise:

Andrea Piacquadio / pexels.com
Toa Heftiba / unsplash.com
Karolina Grabowska / pexels.com

Tags: Rückenschmerzen, besser schlafen, richtige schlafposition
Kategorien: Allgemein, Schlaf gut