Schlafzimmer nach Feng Shui einrichten: So klappt’s

Feng Shui

Wohnräume nach Feng Shui einzurichten soll dazu beitragen, dass Sie mehr Ruhe und Entspannung im Alltag erfahren. Wenn das Chi richtig fließen kann, profitiert Ihr Energielevel sowie Ihre generelle Stimmung. Im Schlafzimmer wird besonders viel Wert auf die stimmige Stellung der Möbel gelegt. Mit einem ganz klaren Ziel vor Augen: Schluss mit unruhigen Nächten und endlich erholsamer Schlaf. Welche Regeln es diesbezüglich gibt und was es mit Feng Shui eigentlich auf sich hat, erfahren Sie hier.

Was ist Feng Shui?

Bevor gleich näher darauf eingegangen wird, wie die Möbel stehen, welche Farben an den Wänden und in welche Richtung das Ganze ausgerichtet sein soll, gibt es zunächst eine kurze Einführung in die Lehre des Feng Shui.

Feng Shui ist eine daoistische Harmonielehre aus China, deren Ziel es ist, die Menschen mit ihrer Umgebung in Harmonie zu bringen. Dies soll mithilfe der entsprechenden Gestaltung der Wohn- und Lebensräume geschehen.

In seiner traditionellen Form wird diese Lehre für die Planung von Grabstätten sowie für chinesische Gartenkunst eingesetzt. In der weiteren Auslegung werden ebenso Stadtpläne, Häuser, verschiedene Landschaften und natürlich die wohnliche Einrichtung danach geplant.

Der Philosophie nach soll auf diese Weise verhindert werden, dass sich sogenannte verstockte Energien in den Räumen festsetzen. Diese würden den natürlichen Fluss des Chi behindern. Aus diesem Grund sind Ordnung und eine Einrichtung nach dem Prinzip „weniger ist mehr“ typisch für Feng Shui.

Die Basis: Die Energiekarte Bagua

Im Zentrum der chinesischen Harmonielehre steht das „Bagua“, die Energiekarte. Sie teilt Flächen, wie Wohnungen und Zimmer, in verschiedene Bereiche, sogenannte „Häuser“, ein und zeigt damit die Beziehung zwischen den einzelnen Räumen und der darin wirksamen Energie auf. Wie eine Schablone lässt sich das Bagua über den Grundriss legen. Der Eingangsbereich sollte dabei mit den Bereichen Wissen, Karriere und hilfreiche Freunde zusammenfallen.

Bevor die speziellen Regeln des Feng Shui im Schlafzimmer beschrieben werden, gibt es im Folgenden eine kurze Erklärung zu den Häusern des Bagua:

Bagua-Schablone

Die 8 Häuser des Bagua rund um das Zentrum Tai Chi. (© polster-fischer.de)

Tai Chi

In der Mitte des Bagua steht Tai Chi, das Symbol für Gesundheit und Ausgewogenheit. Dieser Bereich sollte möglichst frei gelassen werden, damit das Chi hier ohne Probleme hindurchfließen kann. Betreffend die Farbwahl greifen Sie hier am besten zu Gelb- und Ockertönen.

Reichtum

In der linken oberen Ecke befindet sich der Bereich Reichtum. Er steht für finanziellen Wohlstand, positive Erlebnisse und bereichernde Erfahrungen. Demnach findet hier alles, was mit Reichtum zu tun hat, seinen Platz. Jedoch ist damit nicht nur monetärer Reichtum gemeint, sondern ebenso Beziehungen, weshalb Fotos von Familie und Freunden genauso gut hierher passen wie Schmuck. Farblich sollte diese Zone in Edelsteinfarben, wie Saphirblau oder Smaragdgrün, gehalten werden.

Ruhm

Im Haus Ruhm dreht sich alles um die Wahrnehmung durch andere. Rote Farbelemente und helles Mobiliar lassen hier viel Licht herein und versprühen damit positive Energien.

Partnerschaft

Die oberste Reihe des Bagua schließt mit Partnerschaft. Wie der Name schon sagt, geht es hier um die Beziehungen zu anderen Menschen. Dementsprechend empfiehlt es sich, diesen Bereich möglichst gemütlich und einladend einzurichten. Dazu gehören etwa bequeme Polstermöbel, Teppiche, Kissen und Decken. Für die farbliche Gestaltung eignen sich Gelb- und Brauntöne sowie Weiß und Rosé.

Familie

Hier spielt der Bezug zu den eigenen Eltern und Vorfahren eine große Rolle. Holzelemente, wie Bilderrahmen oder Erbstücke, stützen diesen Bereich durch ihren traditionellen Bezug. Gleichzeitig bringen Blau- und Grüntöne einen stimmigen Kontrast zustande. Greifen Sie auch gerne zu Pflanzen!

Kinder

Kinder sollen in diesem Haus den Anfang von allem und das Leben im Fluss verkörpern. Eine Menge Kreativität und Fantasie stehen hier im Mittelpunkt. Deshalb eignet sich dieser Bereich bzw. Raum perfekt für konzentriertes Arbeiten. Dekorationen in hellen Pastell- und Weißtönen sowie Bilder und Pflanzen regen zusätzlich zum Denken an.

Wissen

Der Bereich Wissen steht mit der inneren Erkenntnis, Willenskraft und Verlässlichkeit in Zusammenhang. Bücher und diverse Holzelemente kombinieren sich hervorragend mit Blau-, Grün- und Brauntönen.

Karriere

Klarheit bildet den Grundstein für das Haus Karriere, das mit der Berufung und dem eigenen Lebensweg in Verbindung steht. Die Verwendung heller Blautöne ist anzuraten.

Hilfreiche Freunde

Was hilfreiche Freunde mit sich bringen: Schutz, Unterstützung und Hilfe. Dieser Bereich lässt sich mithilfe von Dekorationen aus Metall sowie Spiegelelementen besonders einladend gestalten. Farblich hält man diesen Bereich idealerweise recht simpel mit Weiß, Grau und Silber.

Feng Shui im Schlafzimmer

Nach Feng Shui sollte sich das Schlafzimmer auf der Rückseite des Hauses befinden und im besten Fall Richtung Garten ausgerichtet sein. Ein Zimmer über einer Garage ist zu vermeiden, da die dort geparkten Fahrzeuge den Fluss des Chi stören. Frühaufsteher profitieren von einer östlichen Ausrichtung. Wer lieber länger im Bett bleibt, für den ist ein Zimmer Richtung Westen ideal.

Stellung des Bettes

Für erholsame Nächte wird empfohlen, das Bett mit dem Ende nicht Richtung Tür zu stellen. Gleichzeitig soll aber die Tür vom Bett aus sichtbar sein. Da zwischen Fenster und Türen ein reger Fluss des Chi herrscht, sollten Sie sich beim Schlafen nicht dazwischen befinden. Zum besseren Verständnis hilft Ihnen die folgende Infografik:

Position des Bettes

Der Stellung des Bettes wird im Feng Shui eine tragende Rolle zuteil. (© polster-fischer.de)

Abgesehen davon erfüllt Sie ein hohes Kopfteil, das an einer festen Wand steht, mit mehr Sicherheit und Stärke im Alltag. Optimalerweise laufen durch besagte Wand keinerlei Heizungs- oder Wasserrohre, die Ihren Schlaf negativ beeinflussen könnten.

Falls Ihr Schlafzimmer Dachschrägen besitzt, gilt es das Bett unter den höchsten Punkt des Zimmers und keinesfalls unter die Schräge zu stellen. Zudem lassen sich solche Schrägen oder Balken mit Tüchern verhängen, damit sie weicher wirken.

Einrichtung des restlichen Schlafzimmers

Generell sollte nur das wichtigste Mobiliar seinen Weg ins Schlafzimmer finden – weniger ist mehr. Achten Sie unbedingt darauf, dass keine Ecken anderer Möbelstücke auf das Bett zeigen. Diese werden im Feng Shui nämlich als Giftpfeile angesehen. Abgerundete Ecken und versteckte Kanten bringen mehr Harmonie und Ruhe. Dezente Farben in Pastelltönen, wie Hellblau, Beige, Rosa, Creme oder Hellgrün vervollständigen das Schlafzimmer.

 

Wie Sie sehen, gibt es jede Menge wissenswerte Informationen zu der Lehre des Feng Shui. Bereits mit wenigen, einfach umsetzbaren Schritten können Sie einen bedeutsamen Unterschied machen. So schlafen Sie in Zukunft besser, wachen dadurch morgens gut erholt auf und sind fit für den Tag.

 

 

Bildnachweise:
PIRO4D / pixabay.com
polster-fischer.de

Kategorien: Allgemein, Schlaf gut