Upcycling im Schlafzimmer #upcycleyourbedroom

11. Januar 2022

Wusstest du, dass Deutschland jährlich 391.752 Tonnen Textilabfall produziert? Genau aus diesem Grund ist das Thema Upcycling so interessant, denn damit kann jeder von uns einen kleinen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit leisten. Das Upcyceln einer Tonne Altkleidung und Textilien würde bereits 20 Tonnen CO2 sparen. Wir zeigen dir, wie du deiner Kreativität beim Upcycling freien Lauf lassen kannst und alten Dingen neues Leben einhauchst. Also #upcycleyourbedroom, um etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

Was ist der Unterschied zwischen Recycling und Upcycling?

Upcycling DefinitionRecycling, Upcycling, Downcycling… bestimmt sind dir diese Begriffe schonmal begegnet – aber was bedeuten sie genau und worin liegt der Unterschied? Eigentlich ist das Ganze nicht so kompliziert, wie es klingt. Beim Recycling geht es darum, dass die Gegenstände in ihre ursprünglichen Bestandteile zerlegt werden. Dafür gibt es spezielle Recyclinghöfe, von denen du vielleicht auch schon einmal gehört hast. Dieser Recycling-Prozess wird auch als Downcycling bezeichnet, weil ein Produkt praktisch zurück in die Ursprungsform gebracht wird. Beim Upcycling hingegen geht es darum, dass alte Produkte in neue Gegenstände verwandelt werden.  Diesen Prozess kannst du auch ganz einfach zu Hause umsetzen. Wir zeigen dir mit ein paar coolen Ideen, wie du Dinge aus deinem Schlafzimmer upcyceln kannst.

 

 

Was kannst du aus dem Schlafzimmer upcyceln?

Verschiedenste Möbel, Textilien und andere Gegenstände eignen sich zum Upcycling. Auch im Schlafzimmer finden sich einige Ideen. Hast du noch alte Bettwäsche zu Hause, an der du dich mittlerweile satt gesehen hast und die vielleicht schon das ein oder andere Loch hat? Anstatt diese in den Müll zu werfen, kannst du sie ganz einfach zum Upcyceln nutzen und wieder etwas Neues und Schönes daraus entwerfen. Nicht nur Bettwäsche kannst du nutzen, sondern auch Kissen, Matratzen oder Gardinen. Vielleicht findest du sogar noch etwas Anderes, was du upcyceln möchtest. Schau beim Ausmisten doch einfach mal in deinem Schrank nach, welche Kleidungsstücke oder Gegenstände du verwandeln kannst, anstatt sie wegzuwerfen.

DIY – Deko-Herzen aus Bettwäsche

DIY Herzen aus StoffHast du noch schöne gemusterte Bettwäsche in deinem Schrank, die du nicht mehr verwenden möchtest? Super! Diese ist perfekt geeignet, um Deko-Herzen daraus zu machen. Diese kannst du entweder für dich zu Hause zum Dekorieren nutzen oder sie verschenken. Denk dran, dass der Valentinstag mit großen Schritten auf uns zukommt. 😉

So einfach kannst du die Deko-Herzen basteln:

1. Schneide als erstes zwei gleichgroße Herzen aus Stoff, beispielsweise aus deiner alten Bettwäsche, aus.

2. Lege nun beide Herzen übereinander und nähe sie zusammen. Wichtig ist, dass du ein kleines Loch offenlässt.

3. Jetzt kannst du das Herz mit Füllmaterial wie beispielweise aus alten Kissen oder Watte füllen und das offene Loch zunähen.

4. Schon sind die Herzen fertig. Finde einen schönen Ort dafür oder dekoriere Geschenke an deine Liebsten damit.

DIY – Kerzen aus Wachsresten

DIY-Kerzen aus WachsrestenBesonders jetzt in der kalten Jahreszeit gibt es doch nichts Gemütlicheres als zu Hause auf der Couch oder im Bett zu liegen und bei Kerzenlicht zu entspannen. Bestimmt hast du aus der Weihnachtszeit auch schon einige abgebrannte Kerzen, vielleicht sogar noch vom Adventskranz? Genau dafür haben wir jetzt ein DIY-Projekt! Anstatt Wachsreste wegzuwerfen, könnt ihr diese ganz einfach nutzen, um neue Kerzen daraus zu machen. Einfach, günstig und dabei auch noch spaßig. Wie das geht?

1. Als erstes schmilzt du die Kerzenreste. Dafür legst du diese am besten in eine Schale, die dann in ein Wasserbad kommt. Achtet aber darauf, dass kein Wasser in den Behälter mit dem Wachs spritzt.

2. Nun flechtet oder verwirbelt ihr Baumwollgarn und hängt die so entstandene Schur mittig und senkrecht in ein leeres Glas oder eine alte Tasse. Den Docht mit Hilfe eines Stocks, Stäbchen oder einer Wäscheklammer senkrecht halten.

3. Das geschmolzene Wachs kann jetzt in das Glas oder die Tasse eingefüllt werden und muss dann nur noch aushärten.

4. Sobald die Kerze ausgehärtet ist, kannst du den Docht etws kürzen.

Jetzt brauchst du dir nur noch einen Tee oder einen heißen Kakao schnappen und es dir beim Kerzenschein gemütlich machen.

DIY – Kinderspielmatratze

Kinder-SpielmatratzeWenn du noch alte Kaltschaum-Matratzen zu Hause hast und deine Kinder gerne Höhlen aus Decken und Laken bauen, ist die nächste Idee wie gemacht für dich. Statt ausrangierte Matratzen zu entsorgen, kannst du sie ganz einfach upcyceln. So gehst du dabei vor:

1. Zunächst schneidest du den Kern der alten Kaltschaum-Matratze in die jeweilige gewünschte Größe.

2. Als nächstes schneidest du den Stoff des Matratzenbezuges in die Matratzengröße plus 2 cm extra.

3. Nun wird der Stoff mit der Außenseite nach innen an drei Seiten mit ca. 1 cm Abstand zum Rand zusammengenäht.

4. Wende den Stoff und nähe an der offenen Seite einen Reißverschluss ein.

5. Nun kannst du die Matratze in den Bezug stecken und fertig ist die Kinderspielmatratze.

DIY – Französische Matratzenkissen

DIY-MatratzenkissenHast du dir gerade erst eine neue Matratze gekauft und weißt jetzt nicht, was du mit dem alten Modell machen sollst? Dann haben wir noch eine tolle Idee für dich. Du kannst daraus ganz einfach ein französisches Matratzenkissen zum Beispiel für eine breite Fensterbank, Sitzbänke oder Stühle gestalten.
Dafür gehst du ähnlich vor wie bei dem Projekt zur Kinderspielmatratze. Schneide den Kern der alten Schaummatratze einfach in die gewünschte Größe. Nun kannst du aus einem Stoff deiner Wahl – etwa aus einer ausrangierten Bettwäsche – Bezüge für die Sitzkissen nähen.

 

 

 

Spendenaktion

Im Dezember 2021 haben wir von Schlaraffia unter dem Motto #upcycleyourbedroom eine Spendenaktion veranstaltet. Mit eurer Hilfe konnten wir 4.115,00 € sammeln, die wir an eine wohltätige Organisation spenden. Wir bedanken uns hiermit bei allen, die uns dabei unterstützt und alten Sachen durch Upcycling eine zweite Chance gegeben haben. Es ist toll, wie viel wir gemeinsam für einen guten Zweck sammeln konnten.

Fazit: Gib alten Sachen eine zweite Chance und tue etwas Gutes

Wir haben dir gezeigt, dass alte Dinge durch Upcycling eine zweite Chance bekommen und wieder zu etwas richtig Schönem werden können. Ob Deko-Herzen aus Bettwäsche, Kerzen aus Wachsresten, eine Kinderspielmatratze aus einer alten Matratze oder ein französisches Matratzenkissen, all diese Dinge und noch viel mehr kannst du ganz einfach upcyceln und somit etwas Gutes für die Umwelt tun. Vielleicht hast du sogar noch weitere Ideen, was du aus deinem Haushalt für ein Upcycling-Projekt nutzen kannst?! Denke immer daran: Es geht nicht darum, was es ist – sondern was es werden kann.

Tags: Schlafzimmer, Nachhaltigkeit, Bettwäsche, Umgestalten
Kategorien: Allgemein, Hallo wach