Wie lang ist die Lebensdauer einer Matratze?

Lebensdauer einer Matratze

Auch wenn das Gegenteil schön wäre: Die Lebensdauer einer Matratze ist begrenzt. Selbst wenn du in Qualität investierst, stehst du irgendwann vor einer Schlafunterlage, die ihre besten Zeiten schon hinter sich hat. Doch woran erkennst du, ob deine Matratze unter Alterserscheinungen leidet und du deiner Schlafqualität zuliebe in eine neue investieren solltest? Wir verraten dir, auf welche Merkmale du achten musst, um den Zustand deiner Matratze zu bewerten und mit welchen Pflegetipps du die Lebensdauer deiner Matratze deutlich verlängern kannst.

  1. Wovon hängt die Lebensdauer einer Matratze ab?
  2. Warum solltest du jede Matratze nach etwa 8 Jahren austauschen?
  3. Die Lebensdauer deiner Matratze verlängern – die richtige Pflege
  4. Die Lebensdauer deiner Matratze verlängern – das richtige Zubehör

Wovon hängt die Lebensdauer einer Matratze ab?

Lebensdauer einer Matratze bestimmen

Wenn du wie die meisten Menschen jeden Tag auf deiner Matratze schläfst, beanspruchst du diese bei einer Schlafdauer von durchschnittlich 8 Stunden pro Nacht ganze 2920 Stunden im Jahr. Klar, dass dies nicht ohne Gebrauchsspuren einhergeht. Doch neben der Beanspruchung sind auch das verwendete Material und das Raumgewicht entscheidend für die Lebensdauer deiner Matratze. Durch ein hohes Raumgewicht und hochwertige Materialien Form behält eine Matratze lange ihre Stützkraft. Beim Matratzenkauf solltest du daher von vornherein auf eine gute Qualität achten, damit du länger Freude an deiner Matratze hast.

Warum solltest du jede Matratze nach etwa 8 Jahren austauschen?

Als Faustregel gilt: Qualitativ hochwertige Matratzen haben eine maximale Lebensdauer von etwa 8 Jahren. Doch bei der Überlegung, ob ein Wechsel deiner Schlafunterlage sinnvoll ist, kommt es nicht allein auf ihr Alter an. Auch wenn deine Matratze nach deinem persönlichen Empfinden auch nach 10 Jahren noch nicht ausgedient hat und kaum Liegekuhlen aufweist, solltest du sie im Hinblick auf die Hygiene in den Ruhestand schicken. Denn über die Jahre sammelt sich einiges an Verschmutzung durch Schweiß und Hautschuppen an. Wenn deine Matratze keinen waschbaren Bezug aufweist, raten wir dir aufgrund hygienischer Gründe zu einem Wechsel nach fünf Jahren. Kannst du den Bezug deiner Matratze abnehmen, solltest du daran denken, diesen hin und wieder zu reinigen.

Die Lebensdauer deiner Matratze verlängern – die richtige Pflege

Du selbst kannst viel dafür tun, damit du lange Freude an deiner Matratze hast. Um die Lebensdauer deiner Matratze zu verlängern, kommt es vor allem auf die richtige Pflege sowie das passende Schlafzubehör an. Dadurch, dass deine Matratze jede Nacht dein volles Körpergewicht auffangen muss, muss sie einiges an Belastung aushalten. Bei diesem Knochenjob kannst du sie allerdings unterstützen. Indem du deine Matratze regelmäßig drehst und wendest (sofern das bei deinem Modell möglich ist), sorgst du für eine gleichmäßigere Belastung und beugst dadurch der Entstehung dauerhafter Liegekuhlen vor. Für eine lange Lebensdauer genügt es, die Matratze mit einer weichen Bürste zu bearbeiten. Ausklopfen und Absaugen dagegen sind eher kontraproduktiv, da dies eine unnötige Belastung für die Feinpolsterschichten darstellt. Wenn es um die richtige Pflege und die Haltbarkeit deiner Matratze geht, solltest du darüber hinaus deinen Matratzenbezug regelmäßig waschen.

Die Lebensdauer deiner Matratze verlängern – das richtige Zubehör

Die Lebensdauer deiner Matratze kannst du neben der richtigen Pflege auch mit dem richtigen Zubehör verlängern, denn sowohl ein passender Lattenrost als auch ein funktionaler Topper erhöhen die Haltbarkeit deutlich. Ein hochwertiger Lattenrost ermöglicht der Luft, frei zu zirkulieren und trägt dadurch dazu bei, dass sich deine Matratze länger hält. Während man sagt, dass Lattenrost und Matratze zusammen die Basis für guten Schlaf bilden, stellt eine Matratzenauflage die ideale Ergänzung für beide dar. Denn dadurch, dass sie eine Verbindung zwischen der Matratze und deinem Körper schafft und so einiges an Druck entlastet, schonst du deine Matratze nachhaltig. Doch ein hochwertiger Topper beschert dir nicht nur länger Freude an deiner Matratze, sondern schenkt dir zusätzlich ein sanftes Liegegefühl und steigert so deinen Schlafkomfort. Unser Schlaraffia Topper GELTEX® etwa trägt dank seiner Anpassungsfähigkeit zu einer herrlich erholsamen Nachtruhe bei und sorgt dank atmungsaktiver Klimafaser obendrein für ein angenehmes Schlafklima. Auch auf unserem Topper BULTEX® schläfst du herrlich weich und kannst das bequeme Liegegefühl deiner Matratze noch weiter steigern.

Matratzen-Topper
Kannst du trotz aller Tipps nichts mehr für die Lebensdauer deiner Matratze tun und suchst nach einem neuen Modell? Dann sieh dich doch einmal bei unseren Schlaraffia Matratzen um und hol dir neuen Komfort für Körper und Seele in dein Schlafzimmer!

 

Bildnachweise:
Olesia Misty / unsplash.com

Kategorien: Allgemein, Schlaf gut