Nachhaltige Produktion bei Schlaraffia

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das uns alle beschäftigt. Auch bei Schlaraffia hat die nachhaltige Produktion tatsächlich schon seit einigen Jahren eine große Bedeutung. Stetig wird daran gearbeitet, Produkte nicht nur besser, sondern auch nachhaltiger zu machen. Wie genau das umgesetzt wird? Wir geben euch einen Einblick!

1. Ziele unserer nachhaltigen Produktion
2. So funktioniert nachhaltige Produktion bei Schlaraffia
3. Nachhaltigkeit fängt schon beim Design an
4. Mehr Nachhaltigkeit dank Recycling

Ziele unserer nachhaltigen Produktion

Bereits im Jahr 2015 haben die Vereinten Nationen 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung festgelegt. Zu den Zielen gehört zum Beispiel, dass Städte und Gemeinden nachhaltig werden, dass das Leben zu Land und zu Wasser geschützt wird oder auch, dass Ungleichheiten reduziert werden. Zusammen sollen die 17 Ziele dazu führen, eine bessere Situation für alle zu schaffen und auch kommenden Generationen ein gutes Leben auf dem Planeten zu ermöglichen.

UN Nachhaltigkeitsziele

Schlaraffia hat sich auf drei Ziele fokussiert, zu denen durch unser Handeln am meisten beigetragen werden kann. Diese Ziele sind: Wohlbefinden und Gesundheit, Verantwortungsbewusstsein bei Verbrauch und Produktion sowie Klimaschutz.

So funktioniert nachhaltige Produktion bei Schlaraffia

GELTEX® kennst du vielleicht schon als Komfort-Innovation. Der von Schlaraffia entwickelte Gelschaum sorgt aber nicht nur für himmlischen Liegekomfort – GELTEX® punktet auch in Sachen Nachhaltigkeit. Zum einen sind Matratzen mit GELTEX® sehr lange haltbar. Dadurch kannst du den wunderbaren Komfort einige Jahre genießen und musst nicht bereits nach kurzer Zeit wieder eine neue Matratze kaufen. Lange Lebensspannen von Produkten sind gut für die Umwelt, weil die Produkte weniger schnell weggeworfen werden müssen und so unterm Strich insgesamt weniger Müll anfällt.

Das ist aber noch nicht alles! GELTEX® zeichnet sich zudem durch eine nachhaltigere Produktion aus. Denn Schlaraffia hat zusammen mit Kooperationspartnern ein Verfahren entwickelt, um CO2 im Produkt zu verwerten. Wie genau? Bei der Herstellung des Gelschaums laufen chemische Prozesse ab. Schlaraffia hat es geschafft, dabei ein CO2-Polyol zu nutzen. Statt als Emission an die Umwelt abgegeben zu werden, kann ein Teil des CO2 also genutzt werden, um im chemischen Prozess den Gelschaum zu produzieren. Das ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft!

Nachhaltigkeit fängt schon beim Design an

Eine nachhaltige Produktion fängt bei Schlaraffia nicht erst in der Produktionsstätte an. Schon bei der Entwicklung der Produkte ist Nachhaltigkeit ein angestrebtes Ziel. Das Prinzip „Eco-Design“ ist für alle zukünftigen Produkte relevant. Es bedeutet, dass neben Komfort auch Haltbarkeit und Wiederverwertung zu den wichtigsten Produkteigenschaften zählen. Beim Produktdesign werden daher Möglichkeiten gesucht, um aus wenigen Einzelkomponenten ein leistungsfähiges, haltbares Produkt zu kreieren und die Recyclingfähigkeit zu steigern. Bei unseren GELTEX® Quantum Pure Matratzen zum Beispiel lassen sich die Einzelmaterialien des Matratzenkerns zu 100% recyclen.

Auch Alternativen zu Klebstoffen sind bei der Produktentwicklung ein wichtiges Thema. Die Matratzenbestandteile einfach voneinander lösen zu können, erleichtert nämlich das Recycling, wenn die Matratze ausgedient hat.

Nachhaltige Produktion bei Schlaraffia

Mehr Nachhaltigkeit dank Recycling

Durch Recycling erhalten alte Materialien ein neues Leben. Daher gibt es kaum etwas Nachhaltigeres, als Produkte zu recyclen. Genau das macht Schlaraffia! Bei einem Pilotprojekt in Frankreich, das von Schlaraffia geleitet wird, werden alte Schaummatratzen geschreddert. Aus dem zerteilten Schaum kann neuer Schaum hergestellt werden. Der findet zum Beispiel in akustischen Isolierungen oder in Judomatten Verwendung.

Auch dem chemischen Recycling von Matratze geht Schlaraffia in dem branchenübergreifenden Projekt PUReSmart auf den Grund. Das Ziel: Matratzenkerne in die beiden Hauptbestandteile zerlegen und daraus neuen Schaum zusammensetzen. Dadurch soll das Recycling vereinfacht werden und der Schaum immer wieder neu verwendet werden können. Bisher ist das chemische Recycling von Matratzen noch nicht umgesetzt worden – Schlaraffia ist dabei, das zu ändern!

Erfahre mehr zu unserem Einsatz für Nachhaltigkeit!

Kategorien: Allgemein, Hallo wach